So bunt wie die Blätter ist auch das Herbstangebot des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen – und der Kooperation “Schule-Verein”

Nach dem heißen Sommer rollen die Räder im Goldenen Herbst zu weiteren Abenteuern bei den „Schwalben“!

Wir wollen unsere Region, mit ihrer noch intakten Natur, mit dem Mountainbike erkunden. Unsere Touren stecken bis zum Rand voll faszinierender Erlebnisse. Soziale Eingebundenheit und jede Menge Spaß stehen im Mittelpunkt. Wir radeln in der herrlichen Natur, die gerade jetzt einzigartige Farbspiele von grün, gelb oder rot zaubert.

Unser Wald steckt voller Entdeckungen, besonders jetzt im Herbst wenn Bucheckern, Kastanien, Eicheln einen reichen Tisch für die Waldtiere bieten.

All dies beobachten wir beim „Waldgeflüster im Ranntal“ aber auch auf den rasanten Mountainbike-Trails, also Action pur. Bei uns werden Groß und Klein zu Waldforschern.

Erlebt mit dem Mountainbike die herbstliche Farbenpracht mit euren Freunden bei den Ausfahrten der „Schwalben“. Keine Angst, wir fahren in leistungsgerechten Gruppen, so kann jeder die Touren wunderbar genießen. Mit den „Schwalbe“ Angeboten wird für die Kinder Gemeinschaft erlebbar.

Es lohnt sich, auch für DICH und DICH, bei den MTB – Kids Ausfahrten jeden Freitag um 14:30 Uhr, bei den „Schwalben“ dabei zu sein. Wir freuen uns sehr, wenn auch Eltern mitradeln und unsere Betreuer bei der Koordination unterstützen.

Treffpunkt: 14:30 Uhr Durlacher Straße 72, 75210 Keltern Ellmendingen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Seniorenwanderung 22.10.2018

Unser Scout Gerd Höhn hatte vor der Wanderung am vergangenen Montag in und um Nonnenmiß nicht zu viel versprochen. Es ging über Waldpfade und Forstwege deren Schönheit der Landschaft und Natur zu allen Jahreszeiten die Sinne anspricht.

Malerische Ausblicke und besonders sehenswert ist das liebevoll angelegte Tiergehecke mit großem Rotwild bestand.

Zur Hocketse ging es in den Berghof wo kühles Weizenbier, Apfelschorle und auch ein Viertele für Erfrischung sorgten. Verwöhnt wurden wir von den vielen Köstlichkeiten aus der Küche.

Die Wanderung und der Berghof in Nonnenmiß sind sehr empfehlenswert.

Liebe Wanderfreunde,

wir treffen uns am kommenden Montag um 14:00 Uhr bei der Winzerhalle zu unserer Kerwe Seniorenwanderung.

Zum Abschluss bummeln wir durch den Kerwe Markt und gehen zur Hocketse in das Gasthaus “Zum Löwen” in Ellmendingen.

Sonnige Grüße

Karl-Heinz

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Die „Schwalben” aus Ellmendingen waren mit der größten Gruppe am Start

Moderator Wolfgang Waldhof aus Leutkirch eröffnete nach der Nudelparty den Ehrungsreigen und begrüßte 180 Gäste.

Sein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister von Hohberg-Hofweier Herrn Klaus Jehle, Herrn Gille von der Sparkassen Versicherung als dem Titelsponsor der Rennserie, den weiteren Ehrengästen und der großen Radsportfamilie im Ländle.

In seinem Grußwort hob Alexander Wörter, 1. Vorsitzender des Radsportvereins Hofweier besonders die Wichtigkeit der Basisarbeit in den Vereinen hervor und auch Bürgermeister Klaus Jehle war voller Stolz über die Arbeit des Radsportvereins Hofweier.

Herr Gille von der Sparkassen Versicherung lobte besonders das ehrenamtliche Engagement des ORGA-Teams des BAWÜ-Schüler-Cup der SV sowie den tollen Einsatz der Kinder und der Eltern. Er zeigte sich erfreut, dass so viele Gäste nach Hofweier gekommen sind.

Sven Krauß überbrachte die Glückwünsche des Radsportverbandes Württemberg und betonte die Wichtigkeit einer harmonischen Zusammenarbeit der Vereine und der Verbände, um den Radsport im Ländle in der Erfolgsspur zu halten. Großen Beifall erhielt Sven Kraus, als er verkündigte, der WRSV wird seine Unterstützung für den BAWÜ-Schüler-Cup auch 2019 weiter führen.

Vom BRV waren Bahnfachwart Neil Roob sowie der Landestrainer Michael Sievers angereist. Auch sie waren in die umfangreiche Pokalübergabe an die Kinder eingebunden.

Wolfgang Waldhoff eröffnete den großen Ehrungsreigen. Über 90 Kinder hatten sich bei acht Events für den Ehrungstag qualifiziert. ALLE erhielten Pokale, Medaillen und Sachpreise überreicht durch die Ehrengäste. Auch das schon legendäre BAWÜ-Schüler-Cup T-Shirt wurde von Michaela Boos, „Schwalbe“ Ellmendingen an alle Kinder übergeben.

14 junge „Schwalben“ aus Ellmendingen wurden mit Medaillen und Pokalen ausgezeichnet: Max Augenstein, Noah Ratz, Fabrice Gremmer, Tino Wild, Erik Fritz, Marvin Witt, Aaron König, Elias Ratz, Max Schüssler, Julius Janik, Aimee Braun, Leah Augenstein und auf das Podium als Dritte fuhr Leonie Boos.

Die Mannschaftspreise für die erfolgreichsten Teams im Rahmen der Serie gingen an den RSC Biberach die weiteren Plätze belegten Radsport Rhein Neckar, Radsport Team Kraichgau, RVC Reute, “Schwalbe” Ellmendingen, MRSC Ottenbach und RSV Öschelbronn,

Wolfgang Waldhoff bedankte sich bei seinen Mitstreitern im ORGA-Team des BAWÜ-Schüler-Cup, Michaela Boos, Bernd Essert und Karl-Heinz Kaiser für ihren Einsatz für die Kinder in Baden Württemberg. Karl-Heinz Kaiser würdigte das Engagement des ORGA-Teams und überreichte Weinpräsente.

Sehr herzlich bedankte sich Wolfgang Waldhoff bei allen Freunden und Gönnern, die die Serie mit Geld- und Sachpreisen unterstützt haben: Der Sparkassen Versicherung, der Firma Kaiser Präzisionsschleiferei in Keltern, der Sparkasse Pforzheim Calw, der Firma Martin Höhn Dentaltechnik in Keltern, der Firma Fit Line, der Firma OTEC in Straubenhardt, der Firma attractic in Remchingen sowie Thomas Keck Pokale-Schilder in Konstanz, dem Radsportverband Baden und Württemberg sowie bei allen Sponsoren und Gönnern für ihr Engagement für die Radsportschüler im Ländle.

Wolfgang Waldhoff beendete den harmonischen Ehrentag mit den Worten “Auf Wiedersehen beim BAWÜ-Schüler-Cup 2019″.

Aktuelle News, alle Ergebnisse und eine große Bildergalerie rund um den BAWÜ-Schüler-Cup finden Sie unter

http://www.bawue-schueler-cup.de/

Veröffentlicht unter Allgemein, Straße, Termine & Infos, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Jahresbericht 2018 von Vincent Schacherer

Spannende Downhill Saison mit unschönem Ende

Das ganze Jahr teilte Vincent Schacherer seine Erlebnisse in ausführlichen spannenden Berichten rund um seine Spezialdisziplin.
Durch die starken Fotos und anschaulichen Helm-Videos war es möglich den begeisterten Downhiller durch die Saison zu begleiten.

Er nahm an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil, die ihn durch Europa führten. Zwei TopTen-Platzierungen sprangen für den jungen Sportler dabei heraus.

Ein letztes Update erreichte uns vor einigen Tagen, als Vincent mitteilte, dass er sich bei seinem letzten Rennen, dem European DownhillCup im Brandnertal Ende August, durch einen Sturz eine Fingerverletzung zuzog, die operativ versorgt werden musste. Ein jähes Ende für Schacherer, der damit seine Saison ziemlich abrupt beenden musste. Nun hat der Fahrer ein wenig Zeit für seine Abiturvorbereitungen, bevor er im nächsten Jahr in der Elite Men-Klasse wieder angreifen will. Er plant eine erneute Teilnahme an der Deutschen, aber auch der Europäischen Downhill-Rennserie.

Gute Besserung, Vincent!

Zwei Videos von Schacherer aus den letzten Rennen im August – plus dem vollständigen Bericht über die jüngsten Rennen und dem kurzen Rückblick auf die Saison können hier eingesehen werden.

Helmkamera Video zur Strecke  DHC Wiriehorn /SUI: https://www.youtube.com/watch?v=F0f4ZlfVLqg&feature=youtu.be

Helmkamera Video zur Strecke  EDC Brandnertal/ AUT: https://www.youtube.com/watch?v=PEdVjNklVxc&feature=youtu.be

Jahresbericht von Vincent Schacherer 2018

Veröffentlicht unter Mountainbike, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Friedrichshafen/ Meckenbeuren – 07.10.18

Rund um d´Kirch in Mecka – Spiesz beendet Saison mit Platz 7

Am letzten Sonntag stand auch für Senioren4-Fahrer Willi Spiesz das abschließende Rennen der diesjährigen Saison auf dem Programm.  Ein Kriterium mit 45 Runden auf einem 850m-Kurs in der Nähe von Friedrichshafen am Bodensee war mit 5 Wertungen angesetzt.

Es startete 25 Fahrer der Seniorenklassen 2,3 und 4 in ein gemeinsames Rennen mit getrennter Wertung. Spiesz berichtet: “Gleich zu Beginn wurde ein sehr hohes Tempo angeschlagen, so dass es schon in Runde 2 zu einer Aufteilung des Feldes kam. Zwei sehr enge Kurven und die anschließenden heftigen Antritte kosteten viel Kraft. Nach den Kurven entstanden immer wieder kleinere Lücken, die es zu schließen galt.”

Am Ende der Saison sprang mit Platz 7 für Spiesz nochmals eine TopTen-Platzierung heraus. In der ROSE Jahresgesamtwertung erreichte er Platz 50 aller Lizenzfahrer Masters Klasse Senioren S2, S3 u. S4 in Deutschland.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Radkriterium Karlsruhe-Neureut – Heinz Vogel Gedächtnisrennen am 03.10.2018

Saisonabschluß in Karlsruhe-Neureut – Auch beim letzten RegioCup-Rennen präsentieren sich die “Schwalben” mit hoher Beteiligung

Zum Saisonausklang stand eine große Anzahl Ellmendinger Nachwuchsfahrer beim  Kriterium in Karlsruhe-Neureut am Start. In der Senioren4-Klasse erreichte Willi Spiesz den 18. Rang.

In der U11 platzierte sich Max Tobias Augenstein mit Platz 7 im Mittelfeld der jüngsten Lizenzsportler. Im Feld der U13 waren wieder mehrere Nachwuchsfahrer aus Ellmendingen am Start. Fabrice Gremmer schaffte es sich zwei Punkte im Kriterium zu ersprinten und beendete das Rennen in einem gut besetzten Starterfeld auf einem starken 6. Platz. Dahinter kamen Darijo Krpan auf Rang 12, Aaron König und Tino Wild auf die Plätze 14 und 15. Noah Ratz und Marvin Witt auf 17 und 18. Erik Fritz musste das Rennen wegen eines Sturzes vorzeitig beenden.

Foto: Ute Farr - Ellmendinger Nachwuchsfahrer in Neureut

In der Schülerklasse U15 zeigte Julius Janik tolle Aktionen. Er beendete das Rennen als 7. Elias Ratz platzierte sich auf Rang 16. In der weiblichen Schülerklasse konnte Leonie Boos mit Rang zwei im Rennen noch einmal in dieser Saison einen Podestplatz erreichen. Leah Augenstein wurde 7. der weiblichen Schülerklasse.

Auch die RSV – Einsteiger haben sich toll gezeigt. Die U11 startete in einem großen Starterfeld von an die 30 Kindern.

U 11 Rennrad, Leander Burkhardt Platz 15

U 11 MTB Platz 1, 2,und 3 für Noah Reuter, Dean Zarbout, Nic Ölschläger

U 13 MTB Platz 1 Lukas Lange

U 15 MTB Platz 1+2 Maksym Baginskyi, Luca Di Lucaditulla

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Das Finale des “Schwalbe” Kids-Cup 2018 wurde mit einem Technikparcours in Ellmendingen abgeschlossen

Bei der letzten Etappe der Technikwertung am 21.09. nahmen nochmals 19 Kinder teil

„Mann, war der Parcours schwer“, so die Aussage von Aaron König nach seinem Wettkampf.

Nach insgesamt 9 Wettbewerben, wobei maximal 7 in die Wertung kamen, hat Max Schüssler die Gesamtwertung des diesjährigen “Schwalbe” Kids Cup mit der höchstmöglichen Punktzahl von 210 vor Tino Wild (182 Punkte) und Marvin Witt (168 Punkte) gewonnen.

Acht Kinder mit Fluchtbiographie kamen in die Wertung.

Für die Siegerehrungen am 23. 11. haben sich 27 junge “Schwalben” qualifiziert

Gesamtwertung:

U15:
1. Max Schüssler, 2. Lina Pinkwart, 3. Erik Eberle, Florian Witt, Aron König, Gianluca Wild, Sajad Alsawad, Radwan Shepo,

U13:
1. Tino Wild, 2. Marvin Witt, 3. Erik Fritz, Jonas Bohlinger, Dario Krpan, Omar Suliman, Lucas Lang, Mohamad Alsubh, Yannik Scheible, Mustafa Alsawad, Awindar Silas

U11:
1. Max Augenstein, 2. Noah Reuter, 3. Marc Leon Treiber, Nick Lang Rapp, Louis Gratza, Nathan Schweiker, Yasin Alsubh, Brindar Sias

Bei der Jahresabschlussfeier am 23.11. 2018 im Gasthaus “Zum Löwen” in Ellmendingen werden bei der Siegerehrung alle Kinder für ihre Leistungen beim “Schwalbe” Kids Cup mit Medaillen und Sachpreisen für ihren großen Einsatz belohnt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Mountainbike, Termine & Infos, Wettkämpfe, eigene Veranstaltungene | Hinterlasse einen Kommentar

Führungstrikot der BDR Jugendsichtung zurück in Ellmendingen

Boos siegt in einem spannenden Finale im Bahnomnium

Sein letztes Rennen der Saison 2018 bestritt Benjamin Boos mit dem LV Baden in der Oderlandhalle in FFO. Bei dieser Herbstsichtung des BDRs starteten die Teilnehmer bereits in der Altersklasse des Folgejahres. Das Ergebnis zählt in die Sichtungsrangliste 2019. In vier Disziplinen stellten sich 55 U17-Bahnsportler aus ganz Deutschland dem nationalen Vergleich.

Bereits am Freitag hatte Boos die Nase vorn

Mit 0,07 Sekunden Vorsprung war er auf den “200m fliegend” den notwendigen Hauch schneller als Topfavorit Benet Metz von der RG Hamburg. Der Konter des Hamburgers folgte am nächsten Tag, als sich Metz in der Einerverfolgung über 2000m in seiner Paradedisziplin fast 4 Sekunden vor Boos neue persönliche Bestzeit  (2:21,060 Minuten) auf Rang eins platzierte.

Benjamin Boos bereitet sich auf die 2000m Einerverfolgung vor. Trainer Wolfgang Schendzielorz betreut den Sportler vor dem Start

Im anschließend anstehenden Ausscheidungsfahren waren die Spitzenreiter des Omniums in unterschiedliche Läufe gesetzt, die sie jeweils für sich entschieden.Damit gingen beide Sportler mit bis dahin zwei Siegen und einem zweiten Platz in das entscheidende Punktefahren am Sonntag.

56 Runden mit acht Wertungen waren zu absolvieren. Boos und Metz  hielten sich weitestgehend aus dem Rennverlauf heraus und fuhren ein taktisches Rennen mit einem gegenseitigen Belauern und Kontrollieren. Vor der letzten Wertung lag Metz dann zwei Punkte vor Boos.  Notwendigerweise musste dieser damit noch einmal in die Punkte fahren und sich vor dem Mitstreiter in der doppelt zählenden Schlusswertung platzieren. Dies gelang Boos in einem packenden Sprintfinale auf den letzten Metern. Er beendete das Punktefahren auf Rang 4, Metz auf Rang 6. Damit stand der Sieger des Wettkampfwochenendes und neuer Führende der Bundesjugendsichtung fest. Benjamin Boos beendet damit seine sehr erfolgreiche Saison mit einem weiteren Sieg in der Jugendklasse.

Sehr zufrieden freut sich auch Trainer Wolfgang Schendzielorz: “Nachdem Plinius Naldi in diesem Jahr schon über Wochen das Führungstrikot tragen durfte, startet beim nächsten Sichtungsrennen in Börger im Frühjahr 2019 wieder ein Nachwuchsfahrer des RSV Ellmendingen im Trikot des Hauptsponsors Müller – Die Lila Logistik.”

Sieger der Herbstsichtung 2018 - Benjamin Boos (RSV Ellmendingen) und Lana Eberle (RSV Oberhausen)

Weiter platziert im Omnium: Rang 2 – Benet Metz (RG Hamburg),  Rang drei – Daniel Schrag (RSG Ansbach), Rang 4 – Oliver Spitzer (RSV Venusberg) und Rang 5 –  Philip Straßer (RV Queidersbach).

Weitere Informationen und Ranglisten der Herbstsichtung: https://www.frc90.de/index.php?content=ergebnisse

Veröffentlicht unter Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Wendelsheim 23.09.18

Podestplatz für Ellmendinger Radsportnachwuchs bei “BaWü-Schüler-Cup der SV”- Saisonfinale

Das letzte Rennen des BaWü-Schüler-Cup der SV 2018 wurde wieder vor wunderschöner Wendelsheimer Kulisse gestartet. Die knapp 900m kurze Strecke mit leichtem Anstieg auf der Zieleinfahrt macht das Bergkriterium besonders anspruchsvoll. An diesem Tag barg der herbstliche Wind zusätzliche Herausforderungen. Gegen alle Vorhersagen blieb es aber während der Nachwuchsrennen sonnig und trocken.

Der RSV war in den Schülerrennen wieder mit einer großer Anzahl Fahrer vertreten. Mit Stolz konnten die “Schwalben”-Betreuer feststellen, dass der eigene Nachwuchs in fast allen Altersklassen in den Startlöchern steht.

Zu Beginn des Renntages startete Max Augenstein in der U11. Er belegte nach 12 Runden den ordentlichen 10. Platz. Seine Schwester Leah ging direkt anschließend gemeinsam mit Leonie Boos bei den Mädels U15 an den Start. Leonie Boos erkämpfte sich in der letzten Wertung den 3. Platz. Leah Augenstein, die wie ihr Bruder im ersten Jahr Rennerfahrung sammelt, platzierte sich nach den 16km auf einem klasse 8. Platz.

Bei den U13-Schülern trugen sechs der achtzehn Starter das Ellmendinger Trikot. Leider schaffte es keiner unserer Sportler in den Wertungen zu punkten. Über den Zieleinlauf platzierten sich Fabrice Gremmer und Noah Ratz auf den Rängen 7 und 9. Auf den 10. Platz kam ein weiterer Lizenzneuling – Aaron König. Kurz dahinter erreichte Fritz Stihler das Ziel. Erik Fritz verlor kurzzeitig den Anschluss zum Feld, konnte aber nach kurzer Regeneration wieder aufschließen und landete auf einem super 12.Platz. Marvin Witt nutze clever die Überrundung und kam mit dem Feld als 15. ins Ziel. Die drei erstjährigen Fahrer in der Altersklasse U13 zeigten damit in diesem Jahr erneut eine tolle Leistung.

Im letzten Schülerrennen des Tages, gingen dann Elias Ratz, Julius Janik und Max Schüssler in der U15 an den Start. Das Rennen war von einigen spannenden Sprints geprägt. Elias und Julius belegten die Plätze 7 und 9. Max kämpfte sich – gesundheitlich angeschlagen – als 19. ins Ziel.

Gratulation an alle Teilnehmer. Erfreulich auch, dass alle Fahrer ohne Defekt oder Sturz ins Ziel gekommen sind.

Mit diesem letzten Ergebnis der Rennserie sichert sich der RSV Ellmendingen in der Teamwertung den 4. Platz aller teilnehmender Mannschaften aus Baden-Württemberg. Schon in wenigen Tagen findet der Ehrentag für die jungen Sportler mit Gesamtsiegerehrung und Pokalübergabe in Hofweier statt. Nach acht anspruchsvollen Rennen neigt sich die Rennsaison 2018 langsam zu Ende.

Text: C.Fritz/ M.Boos

Fotos: C.Fritz

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Kommentare deaktiviert

BDR Sichtung – Doppelrennwochenende in Langenhagen und Holtensen 22./23.09.18

Drei Ellmendinger Sportler bei Bundesjugendsichtung in Niedersachsen am Start

Jennifer Kuppel, Benjamin Boos und Plinius Naldi reisten mit dem Landesverband Baden zu der am letzten Samstag ausgetragenen Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren in Langenhagen und zum Rundstreckenrennen in Holtensen am Sonntag. Über 10 km Distanz zog sich die letzte Deutsche Meisterschaft der Saison 2018. In der weiblichen Klasse beendete Jenny Kuppel den Wettbewerb auf Platz 28. In der männlichen Klasse blieben Naldi und Boos unter ihren Erwartungen auf den Rängen 36 und 11.

Großer Erfolg für Boos beim Rundstreckenrennen in Holtensen

Über 86 km führte die windanfällige Strecke im flachen Holtensen. Zunächst durch einen Defekt gebremst, schaffte Boos zunächst den Sprung zurück ins Feld – dann in eine vierköpfige Spitzengruppe, die sich in der fünften Runde vom Feld absetzten konnte.  Über die zweite Hälfte des Rennens arbeitete man gut zusammen und hielt sich über die Distanz vor den Verfolgern. Im Sprint um den Sieg setzte sich Boos dann eindeutig durch. Zum Ende der Sichtungsserie durfte der erstjährige RSV-Jugendfahrer auf dem Podest ganz oben stehen.

Ein enges Punkteverhältnis in der Gesamtwertung der BDR Jugendsichtung

Im Sprint aus dem Feld erreichte Naldi in Holtensen den sehr guten siebten Platz. Mit den Ergebnissen des Wochenendes musste er leider das durch die Saison lange verteidigte Leader-Trikot der BDR-Sichtungsreihe an Tim Torn Teutenberg (Lexxi Speedbike) abtreteten.

Naldi und Boos beenden die Saison als Zweit- und Viertplatzierter der nationalen Jugendsichtung. Zwei Punkte fehlten Naldi zum Gesamtsieg. Nur fünf Punkte trennen Boos, auf Rang 4, vom Erstplatzierten Teutenberg. Zum zuletzt international überaus erfolgreichen Marco Brenner (RSG Ansbach) auf Rang 5 gibt es einen Sprung von 19 Punkten. Ein enges Ergebnis am Jahresende.

Jennifer Kuppel wiederholte im Rundstreckenrennen ihre Platzierung vom Vortag und kam nach 69 km erneut als 28. ins Ziel.

Zuletzt stand die 15jährige Sportlerin am letzten Wochenende bei der RU Wangen im Altstadtkriterium als Siegerin auf dem Podest.

Jennifer Kuppel Siegerehrung in Wangen - Altstadtkriterium am 16.09.18

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Schotten Bergzeitfahren + Forchheimer Kriterium 22./23.9.

Spiesz startet beim Bergzeitfahren in Schotten

Am Samstag stand ein Bergzeitfahren im hessischen Schotten für Willi Spiesz auf dem Programm. 7,9 km Strecke, mit bis zu 12% Steigung, waren zu bewältigen. Die Fahrer wurden jeweils mit 30 Sekunden Abständen aufeinander auf die Strecke gelassen. Trotz einer persönlichen Verbesserung von 35 Sekunden gegenüber 2017 (Fahrzeit 20:55 Minuten), sprang im Endklassement lediglich der sechste Platz für Spiesz heraus.

“Schwalben” beim Kriterium in Rheinstetten

Sonntags war die Wetterprognose für das Kriterium des RSV Forchheim in Rheinstetten eher miserabel. 90% Regenwahrscheinlichkeit und Windböen bis 65 km/h prognostiziert.

Den Verlauf des Seniorenrennens beschreibt Willi Spiesz wie folgt:

Im Kriterium über 60 Runden a 800m standen von den 65 gemeldeten Fahrer, ca. 55 an der Startlinie. In den ersten 10 Runden setzten sich zwei Fahrer mit ca. 10 Sek. Vorsprung vom Feld ab. Fünfzehn Fahrer fielen während des 54 km langen Rennens aus dem Feld heraus und wurden zwei Mal überrundet. Bei einem sehr schnellen Rennen, jedoch ohne Regen, aber dafür mit kräftigem Seiten-/ Rücken- und Gegenwind konnte Spiesz im Feld mithalten und belegte am Schluss einen erneuten Platz 6 in der Gesamtwertung bei den Senioren 4. Es siegte der Oberhausener Fahrer Meyer.

Podestplatz für Johannes Janik in der C-Klasse

Nach 63km sicherte sich Elite C-Fahrer Johannes Janik den dritten Platz im Kriterium in Rheinstetten

Lukas Erlenmaier erreichte im selben Rennen den  9. Platz der Juniorenwertung.

Jugendfahrer Christian Wiggisser schrammte nach 41km leider knapp am Podestplatz vorbei und beendete das Rennen als 4.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar