6. Sparkassen MTB-Marathon

Am 16.07.2017 geht unser Sparkassen Mountainbike-Marathon in die sechste Runde.

Alle Informationen gibt es auf der Veranstaltungsseite.

Auch dieses Jahr kommen die Mountainbiker auf ihre Kosten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Mountainbike, Termine & Infos, eigene Veranstaltungene | Kommentare deaktiviert

6. SPARKASSEN Mountainbike-Marathon in Keltern-Ellmendingen

Packendes Finale beim Hauptrennen: Sascha Starker gewinnt vor Markus Westhäuser

Bereits die sechste Auflage des „SPARKASSEN Mountainbike-Marathon“ wurde am Sonntag mit Start und Ziel in Ellmendingen an der Winzerhalle und einer Streckenführung über die Weinberge der Gemeinde Keltern und das nahegelegene Ranntal ausgetragen. Insgesamt nahmen 24 Kinder am „Fette Reifen Rennen und rund 160 Teilnehmer die 23 Kilometer lange mit 500 Höhenmeter gespickte Strecke ein-, zwei- oder dreimal entweder als Mitglied eines Teams oder als Einzelstarter unter die Stollenreifen. Knapper Sieger in einem engen Sprintfinish im Hauptrennen der Männer über 69 Kilometer wurde Sascha Starker (Radsport 360 Racing Team). Unterlegen war der amtierende Deutsche Straßenmeister der Masters 2 Klasse Markus Westhäuser (Bike-O-Rado Racing Team), während es ein paar Minuten später einen weiteren Sprint um Platz 3 gab, den sich Benjamin Herold (M-Wave Pro Team – RSG Ansbach) vor Lokalmatador Roland Golderer vom RSV Schwalbe Ellmendingen sicherte.

Deutlicher war der Sieg von Birgitt Hühnlein (RC Allgäu TrollWheels vor Tina Durst (Focus Rapiro Racing Team) und der Schwedin Petra Lennartsdotter (Cykloteket Racing Team). Die schnelle Strecke, die durch etwas Niederschlag in der Nacht zum Samstag wenig staubig und optimal zu fahren war, durfte von den Startern der Mitteldistanz über insgesamt 46 Kilometer bezwungen werden. Hier sprintete Serda Depe (Katrin Schwing Trek Team) knapp vor Jago Fechtmann (Radsport 360 Racing Team) und Benjamin Merkel (BM Cycling – RMSV Langenbrand) über den Zielstrich. „Schwalbe“ Fahrer Manfred Simon konnte sich über einen 3. Platz in seiner Altersklasse freuen. Lisa Wiessler (RSV Kartung) gewann bei den Damen. Genau wie für die Teamstarter ging es für die Einzelfahrer über kurze knackige 23 Kilometer: Sieger wurde Michael Wanski (TV63 Oberlengenhardt) vor Toni Stubenrauch (Focus Rapiro Racing Team) und Peter Groß (Team Aronia+). Einen Doppelsieg in der Teamwertung gab es für die Ausrichter: das „RSV Schwalbe Ellmendingen Herren-Team“ (Johannes Janik, Jonas Spintig und Florian Farr) gewann vor dem „RSV Schwalbe Ellmendingen Damen-Team“ (Barbara Schuler, Kristina Ratz, Ute und Franziska Farr) vor dem Team „BG Karlsbad“. Joachim Bauer von der Sparkasse Pforzheim Calw und Roland Golderer übergaben die Ehrenpreise bei den Siegerehrungen. Diese und alle anderen detaillierten Ergebnisse wie z.B. des „Fette Reifen“ Rennens können detailliert unter http://coderesearch.com/sts/services/10050/976 abgerufen werden.

Bilder vom Renntag gibt es hier:

www.ab-sportphoto.de/2706387/sparkassen-mtb-marathon-ellmendingen-2017?l=en

Veröffentlicht unter Allgemein, Mountainbike, eigene Veranstaltungene | Hinterlasse einen Kommentar

Benjamin Boos Dritter bei der DM im Bahn-Omnium der U15

Nur zwei Wochen nach seinem DM-Sieg auf der Straße konnte Benni Boos von den Ellmendinger Schwalben einen weiteren großen Erfolg feiern: Auf der Radrennbahn in Köln belegte er in der Gesamtwertung nach sechs Einzeldisziplinen hinter Benet Metz von der RG Hamburg und Philip Straßer aus Queidersbach Platz drei und verpasste dabei Silber nur um einen Punkt. Auch in der U17-Klasse wurden dort die Medaillenträger im Omnium gesucht. Die beiden Ellmendinger Plinius Naldi und Maximilian Boos schlugen sich sehr beachtlich und belegten am Ende die Ränge acht und neun.

Nach Gold auf der Straße nun Bronze auf der Bahn: Benni Boos

Achkarren im Kaiserstuhl ein gutes Pflaster für die “Schwalben”

Beim Rundstreckenrennen in Achkarren konnten sich die jungen Fahrer aus Ellmendingen gut in Szene setzen. Auf der drei km Runde mit dem sehr steilen Anstieg in die Weinberge fuhren in der Klasse U 13 Noah Ratz, Fabrice Gremmer und Jannik Bellert auf Platz vier, fünf und sechs. Aimeè Braun konnte als Dritte erstmals in dieser Saison auf das Podium steigen. Die U15 Fahrer Elias Ratz und Christian Wiggisser belegten die Plätze sieben und neun. Maximilian Boos war der Dominator beim Jugendrennen über 30 km, im Schlusssprint zeigte er allen das Hinterrad und feierte einen weiteren Sieg.

Gute Platzierungen in Achkarren: vorne v.l. Christian Wiggisser, Elias Ratz. Hinten v.l. Noah Ratz, Jannik Bellert, Aimeé Braun und Fabrice Gremmer,

Jesus Alba Sanches Zweiter in Roschbach

Einen tollen zweiten Platz erreichte in Roschbach (Pfalz) Jesus Alba Sanches. Beim Rennen der Elite-C über 63 km musste er sich nur Bastian Schneider von der RSG Heilbronn geschlagen geben. Tags zuvor, ebenfalls in Roschbach, wurde Moritz Augenstein bei der Elite A/B/C nach 68 km sehr guter Vierter.

Willi Spiesz 19. bei der Senioren 4 DM in Görlitz

66 Starter der AK S4 aus 16 Bundesländern stellten sich in Görlitz der Konkurrenz.  Der wellige, 17,3 km lange und dreimal zu absolvierende Kurs stellte sehr hohe Anforderungen an alle Teilnehmer. Nach ca. 24 km lösten sich zunächst vier Fahrer aus dem Feld, denen bei der vorletzten Steigung in Runde zwei weitere sieben Konkurrenten, darunter auch Willi Spiesz, nachsetzten. Leider wurde diese Gruppe drei km vor dem Ziel noch abgefangen. Mit 25 Sek. Rückstand  zu den vier Erstplatzierten und innerhalb einer knappen Sekunde zwischen Platz fünf und 20 belegte Spiesz im Schlusssprint nach langer Führungsarbeit in der Verfolgergruppe Platz 19.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sparkassen-Mountainbike-Marathon am 16. Juli 2017 in Ellmendingen

Auch das "Fette Reifen-Rennen" für Kinder wird in Keltern-Ellmendingen durchgeführt.

Die Streckenvorstellung und Besichtigung mit Roland Golderer erfolgt am 08.07. um 12:45 Uhr Treffpunkt: Winzerhalle in Ellmendingen.

Streckenvorstellung des “Fette Reifen” Rennen für Schüler erfolgt am Freitag, 07. Juli durch das “Schwalbe” Nachwuchstrainerteam. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr, in 75210 Keltern Ellmendingen Durlacher Straße 72.

Mitfahren kann jeder der ein funktionsfähiges Mountainbike, Helm besitzt. Die Trainer möchten die Kindern vor dem Rennen mit den Schlüsselstellen vertraut machen.

.
Startzeiten am Renntag:

10:00 Uhr „Fette Reifen Rennen“ verkürzte Runde (Treffpunkt 9:30 Uhr vor der Winzerhalle für alle Altersklassen, dann gemeinsame Fahrt zum Start)
ACHTUNG vorher Anmelden und Startnummer in der Winzerhalle abholen.

10:30 Uhr startet der Marathon über 2 und 3 Runden.

Um 11:00 Uhr erfolgt der Start für den Teamcup und das Rennen über eine Runde.

Alle Infos zum Sparkassen-Mountainbike-Marathon am 16. Juli 2017 in Ellmendingen finden sie HIER und auf unserer Facebook-Seite.

Veröffentlicht unter Allgemein, eigene Veranstaltungene | Hinterlasse einen Kommentar

Benjamin Boos von den Ellmendinger Schwalben deutscher Straßenmeister der U15

In Linden bei Kaiserslautern wurden auf einem 11,1 Kilometer Rundkurs die deutschen Meisterschaften im Einer-Straße in den Nachwuchsklassen U15m/w bis U19m/w ausgetragen. Die U15 hatten dabei den mit einer langen und schweren Steigung gespickten Parcours viermal zu absolvieren. Im Verlauf des Rennens konnten elf Fahrer dem Feld enteilen und aus dieser Gruppe setzten sich am letzten Anstieg vier Pedaleure ab. Mit dabei war der Ellmendinger Benjamin Boos, der sich auch durch ein defektes Klickpedal nicht beeindrucken ließ. Auf der Zielgeraden hatte der Schützling von Trainer Wolfgang Schendzielorz die schnellsten Beine und gewann deutlich vor seinem badischen Teamkollegen Matteo Groß vom RVC Reute und Moritz Kärsten aus Osterweddingen.

Bei der Entscheidung der Jugendfahrer konnten sich die beiden Ellmendinger Maximilian Boos und Plinius Naldi nicht im Vorderfeld platzieren.

In einem nicht zur DM zählenden Rennen der U13m/w über 22,2 Kilometer fuhr Leonie Boos als Siebte ins Ziel und war damit zweitbestes Mädchen.

Sprint-Sieger mit deutlichem Vorsprung: Benni Boos

Die drei Medaillengewinner: v.l. Matteo Groß, Benni Boos, Moritz Kärsten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Siege in vier Tagen für die jungen Schwalben

Gleich siebenmal standen Nachwuchspedaleure aus Ellmendingen am Wochenende auf der Treppenstufe mir der Nummer eins. Den Vogel schossen dabei Leonie (U13w) und Benni Boos (U15) ab. Binnen vier Tagen standen die beiden Geschwister je dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest. Sieg Nummer sieben ging an Plinius Naldi, der das U17-Rennen in Oberhausen gewann.

Bei den als Omnium ausgefahrenen Wettbewerben auf den Bahnen in Linkenheim und Mannheim, die zum Regio-Cup bzw. BaWü-Schüler-Cup zählten, siegten die beiden Boos-Kids und gewannen dabei zudem alle Einzeldisziplinen im Ausscheidungsfahren, der Verfolgung, im Scratch und Punktefahren.

Die übrigen Ergebnisse Ellmendinger Sportler:

Linkenheim:

Fabrice Gremmer       U13     6.

Aimeé Braun               U13w   6.

Elias Ratz                   U15     8.

Julius Janik                 U15     10.

Christian Wiggisser    U15     11.

Mannheim:

Fabrice Gremmer       U13     9.

Christian Wiggisser    U15     10.

Elias Ratz                   U15     11.

Julius Janik                 U15     15.

Auch beim Kriterium in Oberhausen auf einer 1,6 Kilometer langen Schleife waren Bruder und Schwester Boos von den Konkurrenten nicht zu schlagen. Benni gewann nach zehn Runden die Schlusswertung und siegte damit knapp vor Matteo Groß aus Reute. Achtmal hatten die U13w den flachen Kurs zu umrunden. Leonie verwies dabei Camille Krieger aus dem Elsass auf Rang zwei. Sieg Nummer sieben für die Pedaleure aus dem Winzerort an diesem Wochenende holte sich in Oberhausen Plinius Naldi, der nach 32 Kilometern Luca Janis Jabczynski aus Lingenfeld deutlich nach Punkten distanzierte.

Weitere Ergebnisse aus Oberhausen:

Noah Ratz                   U13     6.

Jannik Bellert              U13     7.

Fabrice Gremmer       U13     10.

Elias Ratz                   U15     8.

Julius Janik                 U15     9.

Christian Wiggisser    U15     18.

Nach drei Siegen in vier Tagen bereits 13 Saisonerfolge: Benni Boos

Wie ihr Bruder drei Siege in vier Tagen: Leonie Boos

Eine tolle Leistung zeigte der Ellmendinger Willi Spiesz (Senioren 4) in Mühlbach am Hochkönig (Tirol). Nach 172 Kilometern mit über 3400 Höhenmeter und Steigungen bis zu 15 % belegte er trotz zu harter Übersetzung nach 6:42 Stunden nur drei Sekunden hinter dem Sieger Rang zwei in seiner Altersklasse.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Firma RADWELT Pforzheim unterstützt „Schwalbe“-Talent Plinius Naldi

Die Firma RADWELT Pforzheim auf der Wilferdinger Höhe unterstützt seit der Saison 2017 den talentierten Jugendfahrer Plinius Naldi. Naldi wurde 2016 bei den Deutschen Meisterschaften auf der Straße und Bahn jeweils Dritter und schaffte damit den Sprung in den BDR-Unterbau. Auch 2017 steht schon ein toller Erfolg in seinem Palmarès: Zusammen mit seinem Ellmendinger Teamkollegen Maximilian Boos belegte er bei der DM Bahn in Frankfurt/Oder im Madison Rang zwei. Um seine Entwicklung weiter fördern stellt die Firma RADWELT, vertreten durch Geschäftsführer Thomas Keim, Naldi ein Vollcarbon Straßenrennrad der Marke Merida Reaktor-Team-Lampre mit Shimano Dura Ace Ausstattung im Wert von rund 7000.- € zur Verfügung.

Plinius Naldi und Thomas Keim bei der Übergabe der Rennmaschine

Veröffentlicht unter Allgemein, Straße | Hinterlasse einen Kommentar

Maximilian Boos und Plinius Naldi deutsche Vizemeister im Madison der U17, Christian Grasmann und Moritz Augenstein Vierte bei der Elite

Toller Erfolg für die beiden jungen Bahnfahrer vom RSV Schwalbe Ellmendingen. Auf dem schnellen, 250 Meter langen Holzoval in Frankfurt/Oder zeigten Boos und Naldi bereits mit ihrem sicheren Sieg in der Qualifikation, dass sie um das Podest mitfahren wollen. Im Finale über 80 Runden mussten sie dann nur den Favoriten Leslie Lührs und Henri Uhlig aus Bayern den Vortritt lassen und konnten sich knapp vor Tom Lindner und Laurin Drescher (beide aus Zwickau) platzieren. Einen guten achten Rang erreichte Boos tags zuvor im Punktefahren über 15 Kilometer.

Starkes Silber-Duo: Maximilian Boos und Plinius Naldi

Im Madison der Elite bestätigten Christian Grasmann (Irschenberg) und Moritz Augenstein (Ellmendingen) ihre gute Vorstellung bei der 3-Bahnen-Tournee und fuhren hinter den Siegern Theo Reinhardt/Kersten Thiele von rad-net ROSE Team auf einen beachtlichen vierten Platz.

Ein Sieg und ein zweiter Platz für die jungen Schwalben in Hofweier

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz sowie guten Platzierungen beim zum BaWü-Schüler-Cup zählenden Renntag in Hofweier bei Offenburg konnten die Radsportler aus Ellmendingen die Heimreise antreten. Ganz oben stand einmal mehr Benjamin Boos (U15), seine Schwester Leonie (U13w) platzierte sich auf dem Silberplatz.

Um Punkte für den BaWü-Schüler-Cup ging es in Hofweier auf einem drei Kilometer langen Rundkurs mit einem harten Anstieg. Nach sechs Runden bei sengender Hitze gewann Benjamin Boos im Sprint mit einer Radlänge Vorsprung vor Elias Steigert (Reute), Leon Heinemann aus Fessenbach wurde Dritter. Ein engagiertes Rennen fuhr der Ellmendinger Christian Wiggisser als guter Achter, Elias Ratz wurde Elfter und Julius Janik beendete den Wettbewerb auf dem 16. Platz. 12 Kilometer hatten die U13w zu absolvieren. Hier musste sich Leonie Boos nur Hanna Geiser (RSC Biberach) geschlagen geben. Ebenfalls vier Mal hatten die U13m den Anstieg zu bewältigen. Hinter dem Sieger Justin Bellinger kamen die beiden Ellmendinger Noah Ratz und Fabrice Gremmer als Fünfter und Sechster ins Ziel. 15 Runden standen bei den Senioren 4 auf dem Programm. Als starker Vierter fuhr dabei Willi Spiesz über den Zielstrich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Moritz Augenstein und Christian Grasmann Zweite im Madison bei der 3-Bahnen-Tournee

An den Veranstaltungen in Öschelbronn bei Herrenberg, Oberhausen und Dudenhofen nahm der Ellmendinger Moritz Augenstein mit seinem Team Majola Pushbikers teil.
Plinius Naldi (U17) nutzte die Gelegenheit in Öschelbronn und Oberhausen um noch wichtige Wettkampfkilometer auf der Bahn zu absolvieren, da vom 07. Bbs 11. Juni die DM Bahn in Frankfurt/Oder ansteht. Im Omnium der Jugend gewann Plinius Naldi alle drei Einzeldisziplinen Punktefahren, Temporennen und Ausscheidungsfahren und damit unangefochten die Gesamtwertung. Christian Grasmann/ Moritz Augenstein (Majola Pushbikers) belegten im Madison trotz Rundengewinn hinter Perizzolo/Pasche (Schweiz) den zweiten Platz, gefolgt von ihren Teamkollegen Kalz/Beyer. In Oberhausen wurde in der Jugend das gleiche Programm wie am Vortag gefahren. Mit den Plätzen eins im Temporennen und Ausscheidungsfahren sowie Rang zwei im Punktefahren wiederholte Naldi seinen Erfolg vom Vortag im Gesamtklassement.

Sieger in Öschelbronn und Oberhausen: Plinius Naldi

In Oberhausen strebten Grasmann/Augenstein im Madison wieder eine Überrundung an. Aber die Konkurrenz war hellwach und konnte das Unterfangen nach langen zähen Kampf unterbinden. Nach Punkte führend ging es ins Finale, bei dem Grasmann/Augenstein nicht mehr eingreifen konnten. Ihre Teamkollegen Kalz/Beyer holten souverän die Schlusswertung und belegten den ersten Platz. Da auch die Schweizer Paarung nochmals punkten konnte, erreichte Grasmann/Augenstein hinter den Schweizern Rang drei.  Am letzten Tag der 3 Bahnen-Tournee ging es nach Dudenhofen in der Pfalz. Auch hier versuchten Grasmann/Augenstein eine Überrundung. Nach 40 Runden Solofahrt und dem Gewinn von vier Wertungen, bei denen sie 20 Punkte sammeln konnten, wurden sie vom wachsamen Feld wieder gestellt. Erneut musste die Schlusswertung über den Sieg entscheiden. Wie am Vortag kamen Grasmann/Augenstein nicht in die Punkte und wurden von den Schweizern noch auf den zweiten Platz verwiesen. Rang drei belegten ihre Teamkollegen Kalz/Beyer. Die Madison Gesamtwertung holten sich überlegen die Schweizer Perizzolo/Pasche, Grasmann/Augenstein von den Maloja Pushbikers wurden Zweite und Kalz/Beyer Dritte.

Starker zweiter Rang in der Tourneewertung: Christian Grasmann (unten) und Moritz Augenstein

Allen Fahrern Gratulation zur erbrachten Leistung und eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft.

Ellmendinger Pedaleure auch auf der Straße erfolgreich

Einen Sieg und je einen zweiten und dritten Rang konnten die jungen Schwalben bei der Doppelveranstaltung in Villingen-Schwenningen und Merdingen am Pfingstsonntag und –Montag einfahren. Am Sonntag siegte Benjamin Boos (U15), sein Teamkollege Christian Wiggisser wurde Elfter. In der Klasse U13 kam Leonie Boos hinter dem Sieger Justin Bellinger aus Biberach ins Ziel und war damit bestes Mädchen. Fabrice Gremmer wurde hier Fünfter und Jennifer Kuppel (U17w) erreichte in ihrem Rennen als Siebte das Ziel. Bei der männlichen Jugend belegte Maximilian Boos Rang zehn. Am Tag darauf in Merdingen stand Leonie Boos als Dritte auf dem Siegerpodest, Christian Wiggisser und Julius Janik (beide U15) wurden als Zwölfter und 16. gewertet und Jennifer Kuppel fuhr als Achte über den Zielstrich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Siege und zwei zweite und ein dritter Rang für den Ellmendinger Radsportnachwuchs

Zwei Siege und zwei zweite Plätze konnten die jungen Schwalben beim leider nur schwach besetzten Renntag in March-Holzhausen bei Freiburg einfahren. Ganz oben standen Leonie Boos (U13w) und ihr Bruder Benni (U15), auf die Stufe mit der Nummer zwei konnten Maximilian Boos (U17) und Jennifer Kuppel steigen. Als Vierter fuhr bei den U13 Fabrice Gremmer ins Ziel und Hans Eberwein (Senioren 3) wurde als Elfter gewertet. Seine gute Form unterstrich Benni Boos in Karbach (Bayern). Beim U15 Wettbewerb, der im Rahmen der Radbundesliga und den Jugendsichtungen ausgetragen wurde, fuhr er nach 35 Kilometern knapp hinter Daniel Schrag und Enzo Decker als sehr guter Dritter über die Messlinie. Im schweren Rennen der U17 über 70 Kilometer behauptete sich Maximilian Boos auf Rang 19. wei Siege und zwei zweite und ein dritter Rang für den Ellmendinger Radsportnachwuchs Zwei Siege und zwei zweite Plätze konnten die jungen Schwalben beim leider nur schwach besetzten Renntag in March-Holzhausen bei Freiburg einfahren. Ganz oben standen Leonie Boos (U13w) und ihr Bruder Benni (U15), auf die Stufe mit der Nummer zwei konnten Maximilian Boos (U17) und Jennifer Kuppel steigen. Als Vierter fuhr bei den U13 Fabrice Gremmer ins Ziel und Hans Eberwein (Senioren 3) wurde als Elfter gewertet. Seine gute Form unterstrich Benni Boos in Karbach (Bayern). Beim U15 Wettbewerb, der im Rahmen der Radbundesliga und den Jugendsichtungen ausgetragen wurde, fuhr er nach 35 Kilometern knapp hinter Daniel Schrag und Enzo Decker als sehr guter Dritter über die Messlinie. Im schweren Rennen der U17 über 70 Kilometer behauptete sich Maximilian Boos auf Rang 19.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar