Aktion “STADTRADELN”

Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen 1897
2022 „Ein ganz besonderes Jahr“ - Wir feiern 125 Jahre
Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen

Liebe RSV Mitarbeiter/innen,

die Gemeinde Keltern wird auch sich auch in diesem Jahr an dem Radeln für ein gutes Klima dem „STADTRADELN“ beteiligen.

Im letzten Jahr hatte Ute mit der Schülermannschaft teilgenommen.

In 2022 wird sich auch Dieter Leeb neben dem Schüler-Team von Ute mit einer Seniorenmannschaft beteiligen.

Sehr toll wäre es, wenn wir auch ein Damen-Team stellen und sich weitere RSV – Gruppen beteiligen können.

Die Gemeinde will einen gemeindeinternen Wettbewerb anregen, und die Aktion bewerben.

Wir hoffen viele von euch machen mit. Das „Stadtradeln“ ist auch eine Werbung für das Radfahren und für unseren Verein.

Ute Farr, Dieter Dölz und  Dieter Leeb geben gerne ihre Erfahrungen über den Ablauf weiter.

Viele Grüße

RSV – Präsidium

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Kommentare deaktiviert

Hofweier, Rund um den Kirchberg 19.06.2022

Hitzeschlacht in Hofweier

Aaron König triumphiert in der Jugendklasse – und weitere Spitzenergebnisse

Der Kurs zog sich über 3km anspruchsvolle Kilometer mit 60hm pro Runde. Bei schweißtreibenden Temperaturen weit jenseits der + 30°C entwickelten sich alle Rennen des Tages zu Ausscheidungsrennen. Hier waren die Sportler besonders auch auf die Unterstützung der Betreuenden am Streckenrand angewiesen, welche für ausreichend Verpflegung und Wasserspenden sorgten.

Im Jugendrennen über 11 Runden siegte Aaron König mit einer Zeit von knapp einer Stunde aus einer 3er Gruppe heraus. Marvin Witt wurde mit einer Runde Rückstand starker 5.

Ebenfalls vormittags fuhren die Masters ihr Rennen “Rund um den Kirchberg”

Gemeinsamer Start der S3 und S4 bei getrennter Wertung. Runde für Runde zersplitterte das 26 köpfige S4 Teilnehmerfeld immer mehr.

Hans Eberwein wurde schlussendlich 15ter. Willi Spiesz belegte nach 1h20min Platz 11 bei einem hochklassigen Teilnehmerfeld aus Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern und BW. Sieger wurde Heiko Gericke vom SSV Ulm in 1:15 Stunde.

Jonas Steppe startete über 20 Runden als Elite Amateur am Ende des Renntages. Auch er zeigte im gut besetzten Teilnehmerfeld eine enorme Leistung und beendete das Rennen mit einer Zeit von 1:39:22,898 als starker 5.

BaWü-Schüler-Cup der SV – Max Augenstein weiter im gelben Trikot der U15

Theo Turek zeigte ein beeindruckendes Rennen der Altersklasse U11. Der aktuell in der Serienwertung 2. Platzierte kämpfte energisch über die 2 Rennrunden, hatte auf der schnellen abfallenden Zielgeraden gegen Dauerkontrahent Arne Weisser aus Ottenbach aber erneut das knappe Nachsehen. Platz 2 für den Starter in der jüngsten Schülerklasse. Ben Deschner erreichte im 15köpfigen Starterfeld den 5. Platz, Jannes Turek wurde sehr guter 10. Lena Deschner kämpfte sich in der weiblichen Schülerklasse U13 auf Rang 3.

Max Tobias Augenstein, der gestern die Führung im BaWü-Schüler-Cup der SV in der Altersklasse U15 übernahm und heute erstmalig in gelb startete, konnte die Führung nach 7 starken Runden und 38:42 Minuten Fahrzeit verteidigen. Platz 3 für Augenstein und damit die 2. Podestplatzierung am Wochenende, nach seinem gestrigen Sieg auf der Radrennbahn in Mannheim. Nic Oeschleger beendete das Rennen auf Platz 18.

Veröffentlicht unter Amateure, Lizenzsport, Nachwuchs, RSV Kids, Senioren, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

BaWü-Schüler-Cup – Etappe 3 – Radrennbahn Mannheim – 18.06.2022

Max Augenstein triumphiert auf dem Mannheimer Oval

Im Omnium über die Disziplinen Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren gingen die 3 Altersklassen der Schüler*innen im Radstadion des RRC Mannheim an den Start. Temperaturen weit über 30 Grad erschwerten die Bedingungen im offenen Beton-Oval, welches kaum Schattenplätze bietet. Pavillons und kühlende Getränke waren dringend notwendig.

Herausforderung für die jüngsten Schüler

Während Theo Turek zunächst das Scratch für sich entscheiden konnte, hatte er in den Disziplinen Ausscheidungsfahren und Punktefahren das Nachsehen. Im Omnium erreichte er einen starken 2. Platz und bleibt damit in Schlagaustauschnähe zum Cup-Führenden aus Ottenbach. Ben Deschner und Jannes Turek kämpften sich durch die 3 Disziplinen und beendeten den heißen Renntag auf Rang 4 und 5 und sammelten weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Zurück im Renngeschehen

Lena Deschner bestritt das erste Rennen nach längerer Verletzungspause. In ihrer Altersklasse U13 kämpfte sie auch gegen starke Fahrerinnen aus dem Pfälzer Landesverband, die die vorderen Plätze unter sich ausmachten. Lena erreichte hinter der Cup-Führenden Denise Schulz aus Oberhausen in der Gesamtwertung des Omniums Rang 4.

Eine starke Performance durch Max Tobias Augenstein in der Altersklasse U15

Im Scratch siegte er eindrucksvoll, auch im Ausscheidungsfahren ließ er die Kontrahenten hinter sich und blieb als letzter auf der Bahn. Im Punktefahren schien er den 3. Einzelsieg des Tages perfekt zu machen, bis zu einem gefährlichen Manöver eines weiteren Sportlers, durch welches er aus dem Pedal ausklickte. Während das Feld bereits in der nächsten Wertung um Punkte sprintete, suchte Augenstein noch sichernden Halt im Klickpedal. Anschließend galt es, sich zunächst wieder an die Gruppe heran zu kämpfen, weitere Wertungspunkte zu ersprinten. Am Ende erreichte er den 2. Rang des Punktefahrens, die gefährliche Fahrweise des weiteren Sportlers wurde verwarnt. Insgesamt dominierte Augenstein die 3 Disziplinen und gewann am Ende nicht nur die Tageswertung, sondern übernahm das Führungstrikot der Schüler-Rennserie.

Veröffentlicht unter Bahn, Lizenzsport, Nachwuchs, Wettkämpfe | Kommentare deaktiviert

Hatzenbühl 12.06.2022

“Schwalben” in der Pfalz überaus erfolgreich

Hatzenbühl/Pfalz: Bei bestem Sommerwetter starteten zahlreiche Schwalbefahrer diesen Sonntag beim 1. Großen Straßenpreis der Sparkasse Südpfalz in Hatzenbühl. Der 2km lange, flache Rundkurs durch den Ort lud geradezu zum Sprinten ein. Gleich morgens früh fuhr zunächst Hans Eberwein bei den Senioren 4 auf den 12. Platz. Angefeuert von den mittlerweile mit dem Rad angereisten Schlachtenbummlern der RSV Hobbyfahrergruppe ging Ben Deschner bei der U11 an den Start, sprintete souverän auf den ersten Platz und brachte den RSV auf die Erfolgspur. Aufgrund zeitlicher Verschiebungen startete die U17 männlich mit Aaron König, Marvin Witt und Fabrice Gremmer kurz nach den Senioren 2 und 3, bei denen von den Schwalben noch Mike Krinke am Start war. Da beide Rennen zum Teil parallel liefen, durchmischte sich das Feld schnell und das Tempo war durch die zahlreichen Prämienrunden von Anfang an hoch. Hier konnten sich Fabrice Gremmer und Aaron König mit einer vierköpfigen Spitzengruppe vom Hauptfeld absetzen und ihren Vorsprung durch gemeinsame Führungsarbeit bis zum Ziel ausbauen. Aaron König beendete das Rennen als Erster, Fabrice Gremmer wurde Dritter und Marvin Witt fuhr in seinem ersten U17 Jahr auf einen starken 4. Platz. Mike Krinke wurde bei den Senioren 2 und 3 an diesem erfolgreichen Renntag für die Schwalben ebenfalls Dritter.

Bild 1: Sieger in Hatzenbühl wurde Aaron König, dritter wurde Fabrice Gremmer

Bild 2: v.l. Erfolgreicher Schwalbe-Trainer Wolfgang Schendzielorz mit seinen Schützlingen, Fabrice Gremmer, Marvin Witt und Aaron König

Bild 3: Ben Deschner, Sieger in der U 11 Klasse

Bild 3: Mike Kinke dritter in Hatzenbühl.

Veröffentlicht unter Amateure, Lizenzsport, Nachwuchs, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Doppelrennwochenende am Kaiserstuhl – Pfingsten 2022

Fabrice Gremmer siegt in Merdingen – Leah Augenstein Erste in Achkarren – Pfingsten 2022 – erfolgreiches Wochenende für Jugend und Juniorin

Am Pfingstwochenende starteten die Schwalben gleich bei zwei Rennen. Den Anfang machte am Sonntag Achkarren-Oberbergen. Auf einen anspruchsvollen 2km langen Rundkurs in die Weinberge, startete Max Augenstein in der U15 über 21km. Noch nicht ganz fit nach einer Erkältung, konnte Max das schwere Rennen leider nicht beenden.

Im Rennen der Juniorinnen und U17 männlich starteten Leah Augenstein, Marvin Witt und Fabrice Gremmer gemeinsam über je 15 und 12 Runden. Am Aufstieg in die Weinberge zog sich das Feld zügig auseinander und zerfiel in kleine Gruppen. Bei der U17 attackierte Fabrice Gremmer und der 2 Runde am Berg und es bildete sich eine Dreier Gruppe. In der 5. Runde musste Fabrice wegen einer offenen Steckachse kurz anhalten, behielt aber seine Führung. Erst in der vorletzten Runde forcierte der spätere Sieger das Tempo und die Dreiergruppe brach auseinander. Fabrice Gremmer sicherte sich den 2. Platz. Marvin Witt zeigte ein couragiertes Rennen und kämpfte in einer Verfolgergruppe um die nächsten Plätze sprintete auf Platz 6.

Leah Augenstein konnte sich in in einer Gruppe der Elite Frauen behaupten und sicherte sich den 1.Platz bei den Juniorinnen.

Am Pfingstmontag starten Marvin Witt und Fabrice Gremmer am frühen Morgen in Merdingen über 50km. Dieser fast 9km Rundkurs mit 140m Höhenmetern war noch härter mit steilen Anstiegen, technisch anspruchsvoll und dadurch selektiver wie am Vortag.

Nach einer Tempoverschärfung in der 3 Runde setzten Fabrice und der Sieger des Vortages sich deutlich ab. Sie fuhren 4 Runden als Duo, konnten ihren Vorsprung auf 3 Minuten ausbauen. Der Sieg entschied sich dann im Sprint und diesmal hatte Fabrice Gremmer die schnelleren Beine und sicherte sich den 1.Platz.

Marvin Witt fuhr als Erstjähriger in der Verfolgergruppe ebenfalls ein starkes Rennen und beendete es mit Platz 9. Beide Jungs zeigten an beiden Renntagen eine tolle Leistung.

Veröffentlicht unter Lizenzsport, Sparkassen Elite Team, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Kriterium in Oberhausen 29.04.2022

Hier noch nachgereicht die Ergebnisse unserer Youngsters beim Oberhausener Kriterium:

Fotos von Ute Farr

U11

  • 1. THEO TUREK
  • 2. BEN DESCHNER
  • 3. JANNES TUREK

U15w

  • 1. Elisa Spadaccia

U15m:

  • 9. NOAH REUTER
  • 10. NIC OELSCHLÄGER

EINSTEIGER:

  • U9: LUKAS
  • U11: JONA NELLE REITER

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachwuchs, RSV Kids, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Presseinformation RSV “Schwalbe” Ellmendingen

Einhelliges Lob für Strecken und Verpflegung

225 Teilnehmer bei der AOK – Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt Pforzheim”

Rennradfieber für die Breitensportler in Keltern – Ellmendingen bei super Radlerwetter!

Rund 225 Starterinnen und Starter machten sich an Himmelfahrt auf, die drei Strecken der AOK Radtourenfahrt „Rund um die Goldstadt Pforzheim“ abzuradeln. Start und Ziel war dieses Mal an der „Alten Kelter“ in Ellmendingen.

Die Veranstalter freuten sich auf die vielen Teilnehmer. „Das war richtig klasse gemacht, eine tolle Radtourenfahrt“ schwärmten die Teilnehmer des Würmtal Expresses.

Das Highlight des diesjährigen Breitensport – Radklassikers in Baden führte durch die wunderschönen abwechslungsreichen Regionen des Enzkreises. Egal, ob über die Serpentinen hoch auf den höchsten Punkt der Tour, den Luftkurort Schömberg oder bergab in die  wunderschönen Täler der Enz, Nagold, Würm und Pfinz radeln, unsere Radtourenangebote waren ein großes Erlebnis für alle Teilnehmer.

„ Es waren traumhafte Touren durch den Schwarzwald und den Kraichgau“ war der Tenor vieler Hobby-Radsportler als sie am Ziel der Alten Kelter, nach den vielen Höhenmetern zwar erschöpft, aber zufrieden ankamen. Im Angebot waren 3 Strecken, einmal über 124 und 91 Kilometer, ausgelegt für Rennradfahrer, sowie die Familientour über 44 Kilometer, die auch über Waldwege führte und sich daher ideal auch für Mountain- und Ebikefahrer eignete. Die längste Tour verlangte den Sportlern einiges ab, galt es doch fast 1800 Höhenmeter zu bezwingen. Herausforderung war für viele auch in  diesem Jahr wieder der Anstieg von Neuenbürg nach Schömberg.

Bei den  Kontrollstellen beim Seehaus, Maulbronn/Tiefensee und Stein wurde für das leibliche Wohl  bestens gesorgt.

Die größte Gruppe stellte der Würmtal Express mit 13 Teilnehmern gefolgt von Forchheim mit 10- und Karlsbad mit 9 Teilnehmern.

Bei der Hocketse in der „Alten Kelter“ gab es von den Teilnehmern viel Lob für das ORGA-Team. Die AOK Radtourenfahrt „Rund um die Goldstadt Pforzheim“ ist immer ein großes Erlebnis für alle Teilnehmer, gut dass die populäre Radtour jetzt nach Corona wieder zum festen Bestand für die Breitensportler der Region wird.

Bild: Über 225 Teilnehmer bei der AOK Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt Pforzheim”

Veröffentlicht unter 125 Jahre, Allgemein, RTF - "Rund um die Goldstadt", Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Schwalbe Sieg beim Straßenradrennen in Schweigen, Südliche Weinstraße / Pfalz 21.05.2022

Jonas Steppe siegt in Schweigen

Am Samstag den 21.05. konnte der Ellmendinger Jungamateur Jonas Steppe, der für das Team Hanau Storck in der Bundesliga fährt, mit einem fulminanten Schlusssprint seinen ersten Sieg bei den Amateuren feiern.

Karbach

Damit noch nicht genug,  Jonas Steppe sprintete am Tag darauf im bayrischen Karbach nach 90 km und über 1000hm auf dem sehr anspruchsvollen Kurs, erneut auf das Podium und erreichte Platz 3. Mit diesen Erfolgen schaffte es Jonas Steppe in die Elite – Amateur Klasse und wird auch dort mit seinem Talent und Fleiß für Furore sorgen.

Das Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer in der Jugendklasse U17 beendeten Aaron König und Fabrice Gremmer auf den Plätzen 20 und 26.

Deisslingen

Katharina Becker war auch beim Frauenrennen auf dem schnellen 1 km Rundkurs in Deisslingen nicht zu schlagen und feierte einen weiteren Sieg. Hans Eberwein und Willi Spiesz belegten beim Seniorenrennen Platz 4 und 12.

Bild: Sieger beim Amateurrennen in Schweigen wurde Jonas Steppe von den “Schwalben”.

Platz 2 und 3 gingen an Paul Ehrhard Pirmasens und Samuel Hüstebeck aus Sossenheim

Veröffentlicht unter Amateure, Frauen, Sparkassen Elite Team, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

BaWü-Schüler-Cup der SV Etappe 2 – 22.05.2022 in Heilbronn

Anspruchsvolle Runden auf dem Verkehrsübungsplatz in Heilbronn für die jungen Schwalben

In der U11 erreichte Theo Turek den 2. Platz, leider gelang es ihm damit nicht sein Führungstrikot zu verteidigen. Er ist nun punktgleich mit dem neuen Trikotträger und wird in Mannheim auf der Bahn noch einmal besonders angreifen, um die Serienführung zurück zu erobern. Ein weiterer Podestplatz ging an Ben Deschner, der bei den jüngsten Schülern 3. der Tageswertung wurde. Der 4. Platz ging an Jannes Turek. Trainerin Ute Farr freute sich über den Erfolg der Jüngsten.

In der Schülerklasse U15 erreichte Max Augenstein nach einem sehr aktiven Rennen auf dem anspruchsvollen 1,6 km langen Rundkurs auf dem Verkehrsübungsplatz durch die Weinberge in Heilbronn nach knapp 45 Minuten den 5. Platz. Nic Oelschläger erreichte Platz 14.

Veröffentlicht unter Lizenzsport, Nachwuchs, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

49. Wyhler Radrennen am Sonntag, den 15.05.2022

Ellmendinger Sportler triumphieren mehrfach beim traditionsreichen Wyhler Kriterium

Ein  Teil unserer Schwalbenfahrer  startete am 15.5. in Wyhl beim traditionellen Kriterium des Radsportvereins “Rheinstolz” mit Start und Ziel an der Turn- und Festhalle. Bei bestem Wetter waren unsere Fahrer auf dem schnellen, 1,5 km langen Rundkurs dann auch direkt in allen Klassen auf ganzer Linie erfolgreich und fuhren mehrfach aufs Podest. Am Vormittag wurden die Nachwuchsrennen ausgetragen, am Nachmittag gingen die Jugend-, Junioren- und Amateurklassen an den Start.

Unsere jüngsten Schwalben fuhren gleich zu Beginn im Rennen der U11 , hier kam Theo Turek nach sieben Runden als Sieger vor seinem Bruder Jannes ins Ziel, Ben Deschner sprintete auf Platz 4. Mika Lutzweiler freute sich im Einsteigerrennen der U11 über den 2. Platz. Noah Reuter hatte in der U15 männlich 15 Runden zu bewältigen und wurde 5.

Mittags gingen dann zuerst die Juniorinnen an den Start, hier war in den Ellmendinger Farben Leah Noelle Augenstein vertreten. In dem gemeinsam mit den Elitefrauen ausgetragenen Rennen über 25 Runden fuhr sie souverän auf Platz 1. Im nächsten Rennen gingen U17, U19, Amateure und Senioren zusammen auf den 67,5 km langen Kurs. Hier konnten sowohl Moritz Augenstein bei den Amateuren als auch Aaron König bei der U17 mit großem Vorsprung ihre ersten Saisonsiege einfahren.

Veröffentlicht unter Amateure, Lizenzsport, Nachwuchs, RSV Kids, Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Presseinformation-RSV Schwalbe Ellmendindingen

AOK-RADTOURENFAHRT “RUND UM DIE GOLDSTADT PFORZHEIM”

AN CHRISTI HIMMELFAHRT, DEN 26. MAI 2022 WIRD IN KELTERN BREITENSPORT IN ALLEN FACETTEN GEBOTEN

Keltern-Ellmendingen: Seit den 70er Jahren wird an Himmelfahrt die AOK -Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt” vom RSV “Schwalbe” Ellmendingen durchgeführt.

„Die AOK – Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt Pforzheim” ist ein Paradebeispiel für den Breitensport.

Eine Veranstaltung, die alle Facetten bietet. „Von der Familienausfahrt bis zur Herausforderung über die Distanz von 124 km ist für alle Geschmäcker eine Strecke dabei“ sagt Daniel Seyfried, vom Schwalbe ORGA-Team  über das größte Event in der Region für Hobby-Radler am 26.Mai in Ellmendingen.

Für die drei größten vorab gemeldeten Gruppen warten drei tolle Pokale und drei Weinpräsente vom Keulebuckel.

Die langen Strecken bieten eine einzigartige landschaftliche Vielfalt und führen über die Höhenzüge des Nordschwarzwalds, durch das Enz-, Nagold- und Würmtal zum Kraichgauer Hügelland und schließlich durch das Pfinztal zurück zu Start und Ziel an der Winzerhalle und den Weinberghängen in Ellmendingen.
Die höchste Erhebung ist in Schömberg mit 650 Höhenmetern zu bewältigen. Alle Strecken werden im Radtourenflyer mit den zu durchfahrenden Ortschaften präsentiert.

Die Anmeldung und der Start erfolgt ab 7:00 Uhr in der Winzerhalle in Ellmendingen, Winzerstraße 9.

Insgesamt drei Touren stehen zur Auswahl, die für alle Altersgruppen und Leistungsklassen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecke bieten: die „Familientouren“ über 44 Kilometer der Start erfolgt hier von 8:30 – 11:30 Uhr. Für sportliche Rennradler wahlweise 91 oder 124 Kilometer, hier wird der Start von 7.00 – 9:30 Uhr durchgeführt.

Die Vielfalt der ausgeschilderten Radtouren spricht alle Breitensportler an, passend zum Ausrichter-Motto:
„An Himmelfahrt fährt man Rad in Ellmendingen, dem Enzkreis und in Pforzheim“.

„Der Erfolg der Veranstaltung der vergangenen Jahre gibt uns natürlich Rückenwind so die Organisationsleiter der “AOK – Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt”.

Das breit gefächerte Angebot an unseren drei Verpflegungsstellen ist weit über die Region bekannt. An den Kontrollstellen liegen Obst, Energieriegel, Hefezopf, Tee und Mineralwasser etc. für die Teilnehmer bereit. Die AOK-Radtour “Rund um die Goldstadt” zeichnet sich besonders durch eine gute Organisation und eine reizvolle Streckenführung aus.

Da auf sehr wenig befahrenen Nebenstraßen geradelt wird, gilt die AOK-Radtourenfahrt “Rund um die Goldstadt” schon als Geheimtipp unter den RTF-Fahrern und auch das Drumherum mit Start und Ziel vor der historischen Kelter aus dem 14. Jahrhundert stimmt.

In der Winzergemeinde Keltern-Ellmendingen wird jeder Teilnehmer persönlich begrüßt, viele freundliche, freiwillige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf und gute Stimmung. Die ersten Starter begeben sich morgens ab 7.00 Uhr auf die unterschiedlichen Strecken. Nach der Tour können alle Teilnehmer in geselliger Runde vor der Winzerhalle die Strecke Revue passieren lassen.

Veröffentlicht unter 125 Jahre, Allgemein, RTF - "Rund um die Goldstadt", Termine & Infos, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert