Radsportfestival 2014

Ideales Rennwetter, eine recht große Zuschauerkulisse und hervorragender Radsport der Akteure, besonders in der Klasse Elite-A/B/C, ließen das Ellmendinger Radsportfestival auch in diesem Jahr zu einem sportlichen Highlight werden. Ausgetragen wurden die Wettbewerbe im Rahmen des GVS-Erdgas-Schüler-Cup, des LBS-Cup und der GONSO-KED BaWü-Liga.

Der Veranstalter RSV Schwalbe Ellmendingen mit Geschäftsführer Karl-Heinz Kaiser und dem 1. Vorsitzenden Kuno Epple hatten perfekte Wettkämpfe organisiert, so dass dieser Renntag beste Werbung für den Radsport war.

Auch der die Ellmendinger Schwalben konnten mit den erreichten Ergebnissen zufrieden sein. Einen Sieg, zwei zweite und zwei dritte Plätze konnten die Gastgeber verzeichnen.

Mehr als 120 hatten für das Hauptrennen des LBS-Cup der Elite-A/B/C gemeldet. Die anspruchsvolle, vier Kilometer lange Strecke musste dabei 25 Mal durchfahren werden. Von Beginn entwickelte sich ein wahres Ausscheidungsfahren – die Durchschnittsgeschwindigkeit des Siegers betrug fast 42 km/h – dem bis auf „Oldie“ Roland Golderer alle Ellmendinger Fahrer zum Opfer fielen. So richtig spannend wurde es ab der 13. Runde. Hier setzte sich eine zehnköpfige Spitzengruppe vom Feld ab, die sich dann aber bis zur 15 Runde auf sechs Fahrer reduzierte. Zu diesen Fahrern zählt auch der 37-jährige Golderer, der zusammen mit dem späteren Sieger, die Pace machte. In die Schlussrunde ging dann die Spitzengruppe mit Golderer, Genuit, Robert Müller, Dominik Hetzer, Andreas Schreier und Uwe Harter geschlossen. Im mitreißenden Endspurt hatte dann Fabian Genuit von der RG Bellheim mit einer Radlänge dann die Nase vorn vor dem sich in hervorragender Form präsentierenden Golderer. Wie hart dieses Rennen war, geht aus der Tatsache hervor, dass nur 63 Fahrer das Rennen beendeten.

Knappe Entscheidung um Platz eins nach 100 schnellen Kilometern

Eingeleitet wurde das Ellmendinger Radsportfestival mit drei Rennen der Senioren, die innerhalb der GONSO-Ked BaWü-Liga hier die Baden-Württembergischen Meister in den Altersklassen zwei, drei und vier ermittelten. Das beste Ergebnis aus Ellmendinger Sicht erreichte Willi Göhringer (S4), der als guter Sechster ins Ziel kam.

Bei den Junioren mussten 48 Kilometer bewältigt werden. Moritz Augenstein vom RSV Ellmendingen kam hinter dem Sieger Sven Reutter (Wendelsheim) am Ende auf Rang 17. Zehn Runden betrug die Distanz in der Klasse U17 . Johannes Janik schlug sich mehr als beachtlich und überquerte als starker Fünfter die Ziellinie, Franziska Farr wurde in ihrem ersten Rennen bei der Elite-F Elfte.

In den Schülerklassen wurden Punkte in der Rennserie „GVS-Erdgas-Schüler­-Cup“ Baden-Württemberg vergeben. Rund 100 Fahrerinnen und Fahrer in den Klasse U15, U13 und U11, weiblich und männlich gingen bei der bereits 17. Auflage dieser Veranstaltung an den Start.

In der Klasse U15 kam Maximilian Boos nach sechs Runden auf den l5. Platz, sein Bruder Benni (U13) musste sich in einem packenden Finale nur Moritz Bader (Biberach) und Lukas Beck aus Reute geschlagen geben, sein Teamkollege Plinius Naldi wurde Neunter. Nur ihrer Dauerrivalin Katharina Hechler (Oberhausen) ließ Katharina Becker (U15w) in der Sprintentscheidung knapp den Vortritt, Marlene Janik wurde Fünfte, und Jennifer Kuppel (U13w) konnte sich als Achte behaupten. Als Dritter hinter den beiden Reutenern Matteo Groß und Jonas Beck schaffte Julius Janik den Sprung aufs Treppchen, Fabian Kirner belegte Platz sechs. Überlegene Siegerin in der Klasse U11w wurde Leoni Boos, mit Lukretia Naldi als Zweiter konnten die jungen Schwalben hier einen Doppelsieg verbuchen.

Ellmendinger Doppelsieg: Leoni Boos vor Lukretia Naldi und Emilia Meier aus Eichstetten

Auch bei den Einsteigerrennen zeigten sich Talente aus Ellmendingen ganz vorne. Mit Marcel Dürr als Sieger bei den U13, Kerim Derici (U13, Dritter), Christian Vigisser (U13 MTB, Dritter), Justus Naldi (U9, Zweiter) und dem mit Abstand jüngstem Starter Mikko Misiewicz (U9 MTB, Jahrgang 2009!) standen fünf Nachwuchsschwalben auf dem Siegerpodest.

Alle Ergebnisse gibt es unter beigefügtem Link zum Download.

  Ergebnisse Renntag 2014 (224,9 KiB, 5.492 hits)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.