Radsportfestival 2015

Sehr erfolgreich schnitten die Ellmendinger Pedaleure bei ihrer Heimveranstaltung ab. Vier Siege durch Leoni Boos (U11w), ihre Brüder Benni (U13) und Maximilian (U15), sowie Matthias Beier (Elite-C) konnten die Gastgeber feiern, Beier stieg durch seinen Erfolg zusätzlich noch in die B-Klasse auf. Darüber hinaus platzierten sich zahlreiche Radsportler aus der Winzergemeinde noch unter den Top-Ten.

Bei idealem Wetter fiel der erste Startschuss auf dem anspruchsvollen, vier Kilometer langen Kurs von der Winzerhalle durch das Industriegebiet „Unter Bruch“ und zurück um 8:30 Uhr für die Seniorenklasse 2, die Andreas Feistl aus Breisach für sich entschied. Großes Pech hatte im nachfolgenden Wettbewerb der Junioren Heimfavorit Moritz Augenstein, der durch einen Defekt in der vorletzten von 15 Runden alle Chancen auf eine vordere Platzierung einbüßte. Sein Teamkollege Johannes Janik kam im Hauptfeld an und wurde 14. In den anschließenden Rennen der Senioren 3 und vier fuhren die Ellmendinger Hans Eberwein, Willi Spiesz, Wolfgang Grass, Dieter Dölz und Walter Scholz (alle S3) als 11., 16., 17. 22. und 25. ins Ziel. Bei den Senioren 4 wurde Wilfried Göhringer guter Zehnter. Überlegene Siegerin bei den Elite-F wurde Ellen Heiny (Reute) und Bianca Metz aus Pfullendorf war bei den Juniorinnen nicht zu schlagen. Zu einer spannenden Angelegenheit wurde das Rennen der Elite KT/A/B/C über 100 Kilometer, bei der die C-Fahrer zwei Minuten Vorsprung erhielten. Lediglich vier höherklassigen Fahrern gelang der Sprung in die Spitze der Elite-C um den Ellmendinger Matthias Beier, darunter auch sein Teamkollege Jannik Simon. Dieser wurde jedoch wenige Runden vor Schluss von Krämpfen heimgesucht, die ihn zur Aufgabe zwangen. Im Finale sprintete Beier als bester C-Fahrer über die Ziellinie und holte sich mit diesem Sieg auch den damit verbunden Aufstieg in die B-Klasse. Hervorragend schlugen sich im Verfolgerfeld Roland Golgerer und Martin Rupf, die den Wettkampf als Achter und Neunter beendeten. Christian Rupf kam im Hauptfeld ins Ziel.

Sieg für Matthias Beier und willkommen im B-Club !!

Boos-Geschwister dominieren die Schülerklassen

Eine grandiose Leistung zeigte bei den U15 Maximilian Boos. Bereits in der ersten von sechs Runden setzte er sich von seinen Kontrahenten ab, fuhr einen Vorsprung von bis zu zwei Minuten heraus und überquerte den Zielstrich als unangefochtener Sieger. Sehr gut hielten sich hier Plinius Naldi als Sechster und Katharina Becker, die Zehnte wurde. Vier schwere Runden standen bei den U15w auf dem Programm, die Ellmendingerin Jennifer Kuppel schloss sie hinter der Siegerin Finja Meier als Neunte ab. Ein ähnlicher Coup wie seinem Bruder Maximilian gelang Benni Boos (U13). Eingangs der letzten von vier Schleifen attackierte der neue Baden-Württembergische Meister und distanzierte seine Konkurrenten noch um mehr als 40 Sekunden. Julius Janik wurde guter Neunter, Christian Wiggisser arbeitet sich nach Problemen beim Start noch auf Platz zwölf vor, Marcel Dürr, Fabian Kirner und Lasse Burkhardt wurden als 15., 16. und 18. platziert.

Den Erfolgen ihrer Brüder wollte Leoni Boos nicht nachstehen. Im Sprint nach acht Kilometern verwies sie Emilia Meier (Eichstetten) und Lena Moisescu auf die Plätze, die zweite Vertreterin der Ellmendinger Farben, Lukretia Naldi, wurde Vierte.

Erfolgreiches Geschwistertrio: Maximilian, Benni und Leoni Boos

Auch bei den Einsteigern standen Radsportler aus Ellmendingen ganz oben auf dem Podest. Elias Ratz siegte bei den U13-Rennrad und Fabrice Gremmer siegte bei den U11-MTB. Mit ihm standen noch Frederik Becker und Jessica Dürr auf dem Treppchen.

Alle Ergebnisse gibt es hier:

  Ergebnisse 2015 (228,5 KiB, 3.074 hits)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.