Einhausen (Hes) mit Rad-Bundesliga, 31.03.19

lila Logistik Rad-Bundesliga in Einhausen sorgt für spannenden Renntag

Das erste große Straßenrennen der Saison fand am letzten Wochenende im südhessischen Einhausen statt. Durch die Auftaktetappe der lila Logistik Rad-Bundesliga (JuniorInnen/ Frauen) waren in allen Klassen viele Sportler angelockt. Starke Starterfelder waren die Grundlage für spannende Rennen.

Auf dem außerordentlich flachen 11km langen Kurs starteten zunächst die Junioren in das erste Bundesliga-Rennen der Saison.

Pünktlich um 9 Uhr morgens ging es in 11 lange Runden – eine Renndistanz von 121km. Im Trikot des LV Baden standen Raphael Kübler und Maximilian Boos vom RSV Ellmendingen mit zehn weiteren Fahrern des Landesverbandes am Start. In langgezogenen Feldern zogen die 120 Fahrer ihre Runden. Bei einem durchschnittlichen Tempo von über 45km/h konnte sich erst spät eine sechsköpfige Gruppe lösen, die sich bis zum Ende mit knappem Vorsprung vor dem großen Feld durchsetzte. Aus dieser stammte der Sieger Linus Rosner (Auto Eder Team/ BAY). Obwohl sich die RSV Fahrer immer vorne und aktiv zeigten, war eine vordere Platzierung im Massensprint nicht möglich. “Auf der Zielgeraden blockierte ein Krampf meinen Tritt. Schade! Eigentlich hatte ich bis auf die Zielgerade super-Beine und auch ein tolles Hinterrad…”, berichtet Boos, der die gute Tagesform mit mehreren Sprints auf Sprintpunkte unter Beweis stellte und sich zwei derer sicherte. Kübler freut sich derweil auf die bergigeren Rennen, in denen er eher seine Chancen sieht. Auch, wenn die Plätze 41 (Boos) und 43 (Kübler) die besten des LV Badens an diesem Tag waren, zeigte man sich damit nicht zufrieden. Am nächsten Wochenende will man beim zweiten Bundesliga-Rennen in Düren wieder angreifen.

Jennifer Kuppel, die in ihrem ersten Bundesliga-Rennen für das Team RBW Radsport Baden-Württemberg am Start stand, hatte Materialpech. Sie beendete das Rennen mit einem platten Reifen auf dem vorletzten Platz im gemeinsamen Rennen der Juniorinnen und Frauen über 88km.

Fünf Runden auf dem Bundesliga-Kurs standen für die Jugendfahrer an. Hier hatten über 50 Starter der Altersklasse U17 gemeldet. In diesem Rennen wurden sämtliche Fluchtversuche gestellt. Entschieden wurde das Rennen über einen langen Zielsprint aus dem großen Feld. Hier hatte Benjamin Boos die schnellsten Beine und konnte sich vor Leon Heinemann (RSG Offenburg-Fessenbach) und Oliver Spitzer (RSV Venusberg) durchsetzen. Jonas Steppe musste das Rennen aufgrund eines Sturzes mit Materialschaden aufgeben. Elias Ratz, Christian Wiggisser und Max Schüßler spurteten auf die Ränge 32, 34 und 45.

Die Schülerinnen U15 hatten zwei Runden zu absolvieren. Auch hier entschied der Sprint aus der Gruppe. Leah Augenstein sicherte sich mit dem sehr guten 7. Platz, die beste Platzierung der drei Sportlerinnen im Ellmendinger Trikot. Leonie Boos verzichtete wegen eines Hinterrad-Defektes auf den Sprint. Lukretia Naldi wurde durch einen Sturz in der letzten Kurve auf den entscheidenden Metern ausgebremst. Leahs Bruder, Max Augenstein (U13m), startete im selben Rennen über 22km und sicherte sich Rang 14 seiner Altersklasse.

Mittags absolvierten die Schüler U15 ihr Rennen über 33km. Unübersichtlich wurde dieses Rennen, als sich die Gruppe der Jugendfahrerinnen, die sich ebenfalls im Rennen befand, mit der Schülerklasse vermischte. Davide Spadaccia verpasste über die drei Runden nur knapp das Podest. Im Feld, das im Schlusssprint mit den Jugendfahrerinnen gemeinsam auf die Ziellinie zu spurtete, wurde er vierter seiner Altersklasse. Noah Ratz 14., Aaron König 18., Darijo Krpan 22.

In der Amateurklasse wurden die Farben Ellmendingens ebenfalls vertreten

Julius Klein und Lukas Erlenmaier fuhren ihr Rennen über 66km. Beide konnten sich in der letzten ziemlich hektischen Runde, mit mehreren teils größeren Stürzen, für die Zieldurchfahrt gut platzieren und die Plätze 6 (Klein) und 13 (Erlenmaier) der über 30 Starter erreichen.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Rennsaisoneröffnung Seniorenklasse

Bergzeitfahren in Wiesbaden-Schierstein, Sa 30.3.2019

Ein 8km langes Zeitfahren mit insgesamt 400 Hm auf schwerer Strecke stand am Samstag auf dem Rennkalender. Mit einer Minute Abstand wurden die Fahrer auf den Kurs gelassen. Ein kurvenreicher Kurs durch die Wiesbadener Weinberge, teilweise sehr schmutzige und sandige Landwirtschaftwege und eine nicht vollständig gesperrte Rennstrecke, bedeuteten eine hohe Herausforderung. Willi Spiesz belegte hier mit einer Zeit knapp unter 21 Minuten den 4. ten Platz und verfehlte das Podest damit nur um wenige Sekunden. Gratulation!

Rundstreckenrennen in Merken-Düren NRW, So 31.03.19

Am Sonntag stand ein 40 km langes Rundstreckenrennen auf dem Programm. Morgens um 9:10 wurde bei + 5°C das Rennen gestartet. Ein flacher Kurs mit 2,5 km Länge war 16x zu befahren. In einem starken Feld mit holländischer Beteiligung setzten sich in Runde drei dann 6 Fahrer vom restlichen Feld ab. W. Spiesz kam im Schlusssprint dieser Ausreißergruppe am Ende auf den 5.ten Platz in der Gesamtwertung. Die Rennstrecke wurde dabei mit einem Stundenmittel 40km/h zurückgelegt. Es siegte der holländische Landesmeister Ron Paffen vor Peter Meier vom RSV Oberhausen und Andreas Braun aus Linkenheim.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Amateure mit Top-Platzierungen beim Frühjahrsklassiker in Lustadt (RLP)

Vom Rundstreckenrennen über 77 km kehrten die drei Amateur-Fahrer des RSV Ellmendingen mit folgenden Top-Platzierungen heim:

  • 6. Platz  Julius Klein
  • 8. Platz Lukas Erlenmaier
  • 11. Platz Johannes Janik

“Ein gelungener Start in die Saison”, freut sich Lukas Erlenmeier, der sich im Trainingslager in Peniscola/ Spanien auf die Saison vorbereitet hat.

Auch Senioren-Fahrer Jesus Sanchez Garcia startete bei dem gut besetzten Rennen und beendete dieses als 14.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Eine kulturgeschichtliche Wanderung

„Rund um Stupferich“

Scout Leopold Marschall hatte für die RSV Seniorenwanderung den Kulturpfad in Stupferich ausgesucht. Ein kurzer heftiger Regen- und Graupelschauer sorgte für eine Streckenverkürzung von 11 auf 8 km. Der Weg ist mit zahlreichen Infotafeln ausgestattet. Sie beschreiben historische und zeitgenössische Themenbereiche.

Der Wanderweg führte zum  Thomashof der Menuetten- Gemeinde. Über die Pappelallee wo kalte Winde uns zu schaffen machten, ging es Richtung Golfplatz. Alle waren froh als der Golfpark Karlsruhe “Gut Batzenhof” mit seinem neuen Restaurant erreicht wurde. Eine schöne Einkehrmöglichkeit mit tollen Spezialitäten, hob die Stimmung der Wanderer.

Das Restaurant bietet seinen Gästen ein überaus großes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten zu günstigen Preisen.

Die Wanderung und das Restaurant sind sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht unter Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

“Schwalben” bei Trainingsrennen in Pfullendorf

Foto: Startaufstellung U17m, 19w, Senioren

Beim letzten der vier Trainingsrennen im Hegau waren wieder einige “Schwalben” am Start

Neuzugang der Schülerklasse U15 überzeugt mit eindrücklichem Sieg

Davide Spadaccia heißt ein junger Neuzugang bei den Nachwuchs-”Schwalben”. Seit 2019 fährt der Schüler der Altersklasse U15 für den RSV Ellmendingen. In seiner Vita sammelte er bereits große Erfolge in seiner bisherigen Heimat – Italien.

Frisch in Deutschland zeigte er in Pfullendorf am heutigen Sonntag über “35 Minuten und eine Runde” eine großartige Vorstellung. Unangefochten brachte er in einer langen Solofahrt den Vorsprung von über einer Minute ins Ziel. “Das verwundert nicht. Man hat bereits im Trainingslager gesehen, dass Davide top in Form ist”, meint Trainer Wolfgang Schendzielorz am Streckenrand, der in dem Nachwuchsfahrer ein großes Talent erkennt. Mit dem Sieg von Davide konnte sich der RSV an diesem Tag einmal ganz vorne präsentieren. U15-Schülerin Leonie Boos beendete das Rennen auf Rang 5.

Ein weiterer Platz in den Top drei ergatterte Junioren-Fahrer Raphael Kübler. Über die, gemeinsam mit der Elite gefahrenen, “80 Runden + 2 Minuten” erreichte er den dritten Platz der Juniorenklasse. Das wellige Profil liegt dem 17jährigen, der sonst auch gerne in Frankreich Rennen fährt. Mit seiner Form zufrieden blickt er auf das nächste Wochenende, an dem in Einhausen das erste  Bundesligarennen stattfinden wird. Nicht zufrieden war Juniorenfahrer Maximilian Boos. In der ersten Runde noch sportlich auf vorderster Position den “fiesen Anstieg” des Pfullendorfer Rundkurs hoch getreten, verließen ihn die Kräfte schon früh. “Ich weiß nicht, was mit mir los war. Irgendwie stimmte heute gar nichts”, seine Aussage, als er das Rennen frustriert vorzeitig aufgeben musste.

Der jüngere Boos-Bruder, Benjamin, beendete das Rennen über “50 Minuten und eine Runde” auf dem vierten Rang. Über die gesamte Renndistanz fuhr er in der vierköpfigen Führungsgruppe. Eine Attacke am Anstieg der letzten Runde wollte er nicht mehr mitgehen. “Ich spürte, dass heute nicht mein Tag war.” Im selben Rennen kämpften noch weitere “Schwalben” um die Platzierungen: Max Schüßler hielt sich in einer Verfolgergruppe und beendete das Rennen auf dem 19. Rang der fast 30 Starter. Der ebenfalls in die Jugendklasse frisch aufgestiegene Elias Ratz auf Rang 21. Die beiden Jugendfahrer, die ganz neu im Lizenzsport sind, Jonas Steppe und Maksym Baginskyi, auf den Rängen 25 und 28. Jennifer Kuppel, die im selben Rennen fuhr, erreichte den vierten Rang der Juniorinnen. “Das ist wirklich nicht  mein Streckenprofil”, so die fünfzehnjährige, die ebenfalls wie Kübler und Boos am nächsten Wochenende in Einhausen am Start stehen wird.

Walter Scholz beendete das anspruchsvolle Rennen der Senioren 4 auf dem zweiten Rang.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingsrennen Zoznegg 23.03.19

Kleine Besetzung der “Schwalben” in Zoznegg

In der Schülerklasse U15 vertraten Erik Fritz (Rang 3) und Leonie Boos (Rang 2) die Farben des RSV Ellmendingen. Jennifer Kuppel als Starterin der weiblichen Jugendklasse (Rang 4). Bei den Senioren 4 Walter Scholz (Rang 5) und Willi Spiesz (Rang 3).

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Presse Information: Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen 1897

Eine Gala fürs Herz, gelungene Sportlerehrung im CongressCentrum Pforzheim

Die jungen „Schwalbe“ Talente Plinius Naldi und Benjamin Boos wurden für ihre herausragenden Leistungen in 2018 geehrt. Großartig sie holten gleich sieben Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften in 2018 für den Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen.

Sport Förderpreis für den Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen

Überreicht wurde die Auszeichnung durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Pforzheim Calw, Herrn Stephan Scholl.

Seit 122 Jahren schreibt der Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen Radsportgeschichte: Gänsehautmomente gibt es immer wieder, nicht nur weil sich die Aktiven schon bei Weltmeisterschaften präsentieren konnten. Besonders das große soziale Engagement und die sportlichen Erfolge zeigen, dass die „Schwalben“ zu den renommiertesten Schulen des Radsportes in Deutschland gehören.

„Alles ist möglich, auch in „kleineren Vereinen“ durch eine harmonische Zusammenarbeit der Trainer, Betreuer und allen die sich für die Radsportjugend einbringen“. So der Ehrenpräsident des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen Karl-Heinz Kaiser

Besonderer Dank: Für das große Engagement der Sparkasse Pforzheim Calw, sie ermöglicht vielen jungen Talenten auch aus benachteiligten Familien, ihren Sport erfolgreich auszuüben. Das soziale Engagement der Sparkasse Pforzheim Calw ist vorbildlich, deshalb noch einmal ein großes DANKESCHÖN von den „Schwalben“ aus Ellmendingen. Die überragenden Erfolge unserer jungen Sportler wären ohne die Förderung durch die Sparkasse Pforzheim Calw nicht möglich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingsrennen RIG Hegau – Volkertshausen und Gaienhofen 16./17.03.19

Erfolgreicher Saisonauftakt für die “Schwalben” am Bodensee

Im Hegau werden traditionell die ersten Rennen der Saison ausgerichtet. Auch in diesem Jahr nahmen einige “Schwalben” die Gelegenheit wahr, um ihre Frühform zu testen. Während es samstags noch angenehme Frühlingstemperaturen bot, zogen am Sonntag auf der Höri immer mehr Wolken auf. In den jüngeren Klassen hatten die Sportler noch mehr Glück. Spätestens im Rennen der Elite und Junioren waren die Böen eine große Herausforderung.

Bei den Senioren 3 machte Jesus Sanchez Garcia eine sehr gute Figur. Er erreichte die Plätze 2 und 3 an den beiden Renntagen in Volkertshausen und Gaienhofen. Auch Junior Maximilian Boos fühlte sich sichtlich wohl in seinen ersten beiden Saisonrennen. Er konnte an beiden Tagen den ungefährdeten Sieg seiner Altersklasse einfahren. Ebenso sprintete sein Bruder Benjamin in der Jugend zu den Tagessiegen in beiden Rennen.

In Volkertshausen erreichten die weiteren Jugendfahrer Jonas Steppe, Christian Wiggisser und Elias Ratz die Plätze 12, 13 und 14. Sonntags in Gaienhofen kämpfte sich Max Schüßler auf Rang 13.

Foto: Heléne Rettig, Instagram: Foto/Pic: @helenerettig

Bei den Schülerinnen U15 sicherte sich Leonie Boos erst Rang 2, tags darauf Rang 3. Auch Fabrice Gremmer konnte sich bei den U15 Schülern sonntags den hervorragenden 3. Platz einen ersprinten.

Veröffentlicht unter Straße, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Trainingslager Peniscola 2019

Saisonvorbereitung in Spanien unter optimalen Bedingungen

Auch in diesem Jahr befand sich eine Rennsportgruppe der Nachwuchssportler des RSV Ellmendingen für 10 Tage im spanischen Peniscola, um sich auf die Rennsaison vorzubereiten.

Unter der Leitung von Trainer Wolfgang Schendzielorz sammelten 14 Sportler der Altersklassen U15 – U23 auf ausgetüftelten Routen bei besten Wetterverhältnissen in den schönen Landschaften der Costa Azahar ihre Kilometer.

Sturzfrei und damit auch ohne Verletzungen und Defekte kehrten die “Schwalben” nach erfolgreichen und angenehmen Tagen und sehr zufrieden heim.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Senioren-Wandergruppe

Schwalbe“ Seniorenwandergruppe auf ENTDECKERTOUR

Herrenalb, die Perle des Nordschwarzwaldes war das Ziel zur Tageswanderung der RSV Senioren

Quellenerlebnispfad, Plotzsägemühle, Mittagessen in der Spechtsschmiede weiteres Wanderziel waren das Gaistal, die Talwiese.Traumhaft angelegte Wanderwege, toll für große und kleine Kinder! Lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Zum Abschluss gab es Torte und Kaffee in Herrenalb. Eine anstrengende aber wunderschöne Wanderung, sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar