RADSPORTVEREIN “SCHWALBE” ELLMENDINGEN

Herzliche Einladung an die Kinder ab vier Jahren.

In der Turnhalle in Ellmendingen wird von den „Schwalbe“ Trainern, Betreuern ein toller Erlebnisparcours aufgebaut.

Leonardo Pappalardo und Julia Reuter sind die Animateure für die Kinder ab vier Jahren.

„Wir müssen nicht viel einbringen, die Kinder sind so begeistert und die Stimmung ist großartig“

so der Gründer der Mini „Schwalbe“ Gruppe in Keltern-Ellmendingen, Leonardo Pappalardo.

Jeden Samstag um 11:00 Uhr heißt es in der Turnhalle in Ellmendingen

„Auf die Plätze fertig los“.

Freude pur bei den Kids, wenn sie wieder erfolgreich ein Hindernis geschafft haben.

Kinder sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Einfach vorbeikommen, bitte Turnschuhe mitbringen.

Veröffentlicht unter Allgemein, RSV Kids, Termine & Infos, Training | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur “Schwalbe” Seniorenwanderung

Bild: Der Aalkistensee zwischen Kleinvillars und Maulbronn

Jeden Montag ab 14 Uhr wird gewandert. Gäste sind herzlich WILLKOMMEN.

Ein vielfältiges Wanderangebot wartet in 2020 auf die Teilnehmer.

Weitere Informationen erhalten sie von der RSV Geschäftsstelle:

kaiser.rsv@gmx.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Wandergruppe | Hinterlasse einen Kommentar

Berlin Sixdays – 16.-21.01.20 – Junioren-Rennen

Plinius Naldi bei den Berliner Sixdays

Vier Trage verbrachte Plinius Naldi (U19) mit Trainer Wolfgang Schendzielorz bei den Berliner Sixdays. Die Rennen boten starke Konkurrenz aus dem In- und Ausland. Die Veranstaltung mit hoher Attraktivität lockte viele Zuschauer ins Velodrom, was für die jungen Sportler, eine ganze besondere Rennatmosphäre bot. Im Rahmenprogramm der Profis aus Ausdauer- und Sprintbereich, fanden die Nachwuchstalente eine großartige Plattform für einen internationalen Wettbewerb. Vereinskollege und Pushbiker Moritz Augenstein stand mit Nils Weispfennig (RSV Oberhausen) bei den Profirennen am Start und zeigte starke Aktionen.

Moritz Czasa (RRC Mannheim) beim Warmfahren mit “Schwalbe” Plinius Naldi

Foto: Wolfgang Schendzielorz

Plinius Naldi berichtet von seinem viertägigen Aufenthalt im Velodrom in Berlin:

“Am ersten Tag stand ein Punktefahren über 50 Runden und ein 20 minütiges Madison an. In dem Punkefahren, bei dem nach 25 Runden die Fahrer wechselten, konnten mein österreichischer Partner, Alexander Hajek, und ich einige Punkte sammeln. Nach dem anschließenden Madison standen wir punktgleich mit einer Mannschaft auf Rang zwei.

Am zweiten Tag ging unser Madison über 30 Minuten. Trotz guter Punkte-Sammlung rutschten wir auf Platz 3 ab.
Der dritte Tag war unser schwarzer Tag. Mein Partner verpasste den Start des Rennens und ich musste 15 Runden bei hohem Tempo im Rennen bleiben, ohne zu wechseln. Die Körner, die ich bei dieser Aktion liegen gelassen habe, fehlten mir am Ende des Rennens. So rutschten wir auf Platz 4 ab, hatten aber immer noch gute Chancen, in der letzten Nacht auf Platz 3 zu fahren.

Die letzte Madison Jagd ging über 40 Minuten und war damit die längste der Woche. Motiviert, den dritten Platz zurück zu holen, begann das Rennen. Wir lieferten uns einen heißen Kampf mit der Berliner Paarung, die ihren dritten Platz hart verteidigte. Zwischenzeitlich sind wir bis auf 1 Punkt ran gekommen…. Am Ende gingen mir die Kräfte aus und der dritte Platz war weg. Wir konnten den 4 Platz aber verteidigen.”

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Lizenzsport, Nachwuchs, Sparkassen Elite Team, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Berliner Sixdays – Zwischenmeldung…

„Schwalben“ in Berlin auf Erfolgskurs

Stark besetzte U 19 Klasse beim  Sixdays in Berlin, Teams aus Dänemark, Österreich, USA, Polen, Tschechei und Nationalfahrer aus Deutschland am Start.

Zur Halbzeit beim Sixday in Berlin in der U 19 Klasse liegt das „Schwalbe“ Talent Plinius Naldi mit seinem Partner Hajek aus Österreich auf Platz drei. In Führung liegt das Team aus Dänemark.

Beim Rennen der Elite Klassen liegt Moritz Augenstein mit seinem Partner Weispfennig zur Halbzeit auf Platz sieben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Lizenzsport, Nachwuchs, Sparkassen Elite Team, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Jahreshauptversammlung der Badischen Radsportjugend 2020

“Schwalben” Nachwuchstrainerin Ute Farr wird sich zukünftig auch im Jugendgremium des Landesverbands engangieren

Bei der BRV – Jugendhauptversammlung in Kirrlach wurde Ute Farr  Trainerin bei den „Schwalben“ einstimmig in das BRV Jugendgremium gewählt.

Sie wird neben der sehr umfangreichen Arbeit als Trainerin beim Radsportverein  „Schwalbe“ Ellmendingen sich auch um die jungen Damen in Baden als Referentin kümmern.

Herzlichen Glückwunsch, Ute! Viel Spaß und Erfolg bei diesen wichtigen Aufgaben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine & Infos | Hinterlasse einen Kommentar

Schwalben suchen Verstärkung“

Wir setzen neue Schwerpunkte: Der Fokus ist ganz auf junge Nachwuchsfahrer gesetzt

Hallo Kids, Lust auf das Radeln mit den „Fetten Reifen“?

Ihr dürft alle am kommenden Freitag vorbei kommen und mitfahren.

Verkehrssicheres Fahrrad und Helm nicht vergessen, klar Mama und Papa dürfen auch mit fahren.

Treff: Jeden Freitag, Ellmendingen Durlacher Straße 72. Wir starten um 14:30 Uhr.

„Spitze, es macht mir riesig Spaß jeden Freitag mit der Gruppe durch die Single Trails zu düsen“,

so Nik Ölschläger ein junger Schwalbe Fahrer aus Keltern.

Florian Witt, gibt den Einsteigern gute Tipps mit auf die Tour.

„Immer Konzentriert und Fokussiert bleiben, sonst verliert man die Balance.

klar, nur mit so viel Speed in die Kurven rasen, dass ihr sicher auch herauskommt“.

Wir freuen uns auf euch.

Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen

Veröffentlicht unter Allgemein, RSV Kids, Termine & Infos, Training | Kommentare deaktiviert

Ländervergleich, Omnisport Apeldoorn/NL 17.01. – 19.01.20

Benjamin Boos beim internationalen Bahnmeeting der Juniorenklassen in den Niederlanden

Boos wurde aufgrund starker Leistungen nach dem letzten Lehrgang der BDR-Junioren in Frankfurt/ Oder Anfang des Jahres für den Ländervergleich in Apeldoorn nominiert. 12Nationen maßen sich sowohl in Ausdauer- als auch Sprintdisziplinen. Neben der Mannschaft des BDR stellten sich auch die Niederlande, Belgien, Großbritannien, USA, Österreich, Schottland, Wales, Dänemark, Polen, Tschechien und Frankreich dem internationalen Vergleich.

BDR-Trainer Tim Zühlke sah Boos unter anderem für den Junioren-Vierer (mit Vorjahres-Weltmeister Moritz Kretschy, Oliver Spitzer und Maximilian Eissler) vor, der sich in den letzten Monaten vielversprechend entwickelt. Qualifizieren konnte sich dieser dann am ersten Abend mit der drittbesten Zeit für das kleine Finale. “Irgendwie lief es auch bei mir nicht rund”, meinte Benni als er die Zeiten nach dem Vorlauf verglich. Gegen Großbritannien startete man im Entscheidungslauf stark und lag zunächst deutlich vorne. Durch einen Fahrfehler im Team Deutschland kam es zu einem unglücklichen Sturz und dem frühen Verlust Spitzers im Team. Die längste Distanz der 4000m musste danach zu dritt gefahren werden, was im Kampf um Platz drei den Briten einen Vorteil verschaffte, den sie zu nutzen wussten. Platz vier im Team Pursuit stellte die Jungs des BDRs  nicht zufrieden.

Boos startete über die drei Tage auch in den Wettbewerben Scratch, Temporennen, Punktefahren, Ausscheidungsfahren und, mit Luca Dressler (Die Schwalben München) im “Team 13″, im abschließenden Madison-Wettbewerb. In allen Wettbewerben konnte Boos gute Sequenzen zeigen, obwohl er sich über die Wettkampftage bereits von einem Infekt angeschlagen zeigte. Mit einem sechsten Platz im Ausscheidungsfahren, einem siebten Platz im Punktefahren und Rang 3 gemeinsam mit Dressler im Madison-Wettbewerb sicherte er sich dennoch ordentliche Ergebnisse. “Ich bin zufrieden. Ich weiß, dass da noch mehr drin ist. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass mir mein Körper hier so ein Schnippchen schlägt. Allerdings bin ich auch dankbar für die Erfahrung, die ich im Hinblick auf die Teilnahme an internationalen Wettbewerben sammeln konnte. Da sind einige sehr starke Jungs in den Feldern gefahren und ich weiß, ich kann da mithalten. Das waren richtig schnelle Rennen. Das macht schon Bock… “, so Boos, der die Teilnahme am Berliner Sechstagerennen nun gesundheitsbedingt kurzfristig absagen musste.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Lizenzsport, Nachwuchs, Sparkassen Elite Team, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Six Days Bremen vom 13.01. – 14.01.2020

Juniorenpaarung mit Plinius Naldi nach unglücklichem Sturz in aussichtsloser Position

“Schwalbe” Plinius Naldi nahm mit Partner Moritz Czasa vom RRC Endspurt Mannheim am international besetzen 6-Tagerennen auf der 166m kurzen Radrennbahn in Bremen teil. Das Teilnehmerfeld der Altersklasse U19 bildeten elf Mannschaften aus Deutschland, Dänemark, Holland und Tschechien.

Am Montagvormittag (Tag der Schulen) standen drei Wettbewerbe im Programm. Einer der Partner musste das Derny-Rennen, der andere das Punktefahren bestreiten. Drei Runden vor Schluss, des über 50 Runden gefahrenen Derny-Rennens, kam es im Kampf um Platz 2 zu einem folgenschweren Sturz, in den auch Moritz Czasa involviert war. Beide gestürzten Fahrer mussten in ein Krankenhaus zum medizinischen Check eingeliefert werden. Im Punktefahren über 40 Runden erspurtete Plinius Naldi 2 Punkte und belegte den 5.Platz. Im anschließenden Madison-Wettbewerb, das Naldi mit dem Partner des gestürzten Holländers bestritt, belegten sie den 7. Platz.

Beim abendlichen Madison-Rennen über 30 Minuten standen die Mannschaften wieder in der Standardbesetzung am Start. Beide Paarungen konnten infolge der Sturzverletzungen nicht mehr aktiv ins Renngeschehen eingreifen und beendeten das Rennen auf den hinteren Rängen. Durch ein fehlendes Rennen standen Plinius Naldi/ Moritz Casa am Ende des Renntages auf dem 7. Platz  der Tageswertung.

Am Abschlusstag der Six Days, stand für die Junioren ein letzter Zweiermannschafts-Wettbewerb über 45 Minuten im Programm. Hier konnte Plinius Naldi mit Partner Moritz Czasa das Feld einmal Solo überrunden und sich dadurch in der Gesamtwertung auf den 6. Platz verbessern. “Das Ergebnis der Sixdays entsprach natürlich nicht unseren Erwartungen. In Anbetracht der Ereignisse sind wir froh, dass wir den Wettbewerb auf der knackigen Bahn überhaupt zu Ende bringen konnten und bei dem Sturz nicht mehr passiert. Dennoch war die Atmosphäre in Bremen super und wir haben natürlich wichtige Erfahrung gesammelt”, meint Naldi im Rückblick auf die Veranstaltung.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bahn, Lizenzsport, Nachwuchs, Sparkassen Elite Team, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

Australien&Rotterdam/NL – 12.01.20

Moritz Augenstein auf Bahn international unterwegs

Derzeit läuft die Sechstage-Saison und unser RSV-Vorzeigesportler Moritz Augenstein (Maloja Pushbikers) ist ganz in seinem Element. Inzwischen liegt eine lange Reise nach Australien hinter ihm, wo er bereits im letzten Jahr Erfolge feierte. Augenstein schien allerdings nach seiner Reise auf die Südhalbkugel und auch den direkt anschließenden Rotterdamer Zesdaagse-Rennen nicht ganz zufrieden: “Australien war leider nicht so toll, wie ich das erhofft hatte. Am Ende konnte ich im Scratch in Burnie einmal 2.ter und in Laucenston zweimal 3.ter werden. In Rotterdam wurde sehr hart und taktisch gefahren und nach zwei kleinen Fehlern reichte es am Ende dann nur auf Gesamtplatz 3.”

Fotos: Drew Kaplan

Über das anspruchsvolle niederländische Sechs-Tage-Rennen wurde von rad-net veröffentlicht: Im Hart van Holland Talents Cup, dem U23-Sechstagerennen, belegten Luca Felix Happke und Moritz Augenstein den dritten Rang. Am letzten Tag wurde das Klassement noch einmal umgekrempelt, da die niederländisch-belgische Kombination Alexander Konijn/Michael Steyaert die Jagd mit einer Runde Vorsprung gewannen und sich noch von Platz sieben an die Spitze schoben. Zweite wurden die Belgier Milan Fretin/Siebe Deweirdt, knapp gefolgt von Happke/Augenstein. Mit Milan Henkelmann/Elias Richter und Constantin Lohse/Toni Franz waren noch zwei weitere deutsche Paarungen am Start, die das Rennen auf den Plätzen sechs beziehungsweise zehn beendeten.(rad-net)

Derzeit bestreitet Augenstein mit Partner Oliver Wulff Frederiksen die Sixdays in Bremen, wo es für die beiden außerordentlich gut läuft. Bereits dreimal konnte der Bahnrekord über 500m gebrochen werden…

Veröffentlicht unter Amateure, Bahn, Lizenzsport, Sparkassen Elite Team, Wettkämpfe | Hinterlasse einen Kommentar

PROJEKT: KLEINE RADHELDEN GANZ GROSS!

Zum Jahresbeginn gute Nachrichten!

Der Antrag wurde bewilligt.  :-) Vielen Dank, an den Jugendfonds für 500,- Euro Unterstützung unseres Projektes: Kleine Radhelden ganz groß!

Inhalte des Projekts: Kleine Radhelden ganz groß!

WAS MACHEN WIR?

BEI UNS LERNEN DIE KINDER VOM KINDERGARTEN UND DER GRUNDSCHULE DAS RADFAHREN UND SICH SICHER IM STRAßENVERKEHR ZU BEWEGEN

Unser Projekt Motto:

Spaß haben, Balance lernen, Sicherheit geben: Bei unseren Fahrradaktionen führt unser Trainer und Betreuerstab kleine Radhelden in einem abwechslungsreichen Parcours spielerisch an den sicheren Umgang mit dem Fahrrad heran.

Das Ziel:

Die motorischen Fähigkeiten der Kinder stärken und so den Grundstein für sichere Mobilität im Alltag legen. Durch die Übungen sammeln die Kinder eigene Bewegungserfahrungen. Außerdem lernen sie Regeln einzuhalten und sozial miteinander umzugehen.

WIE LÄUFT DAS AB?

Viele Kinder bringen ihr eigenes Fahrrad mit. Auch ein Helm ist Pflicht beim Fahrtraining. Außerdem müssen die Räder verkehrssicher sein. Das Training findet auf dem Hartplatz hinter der Turnhalle in Ellmendingen statt.

Treffpunkt ist an jedem Samstag um 11:00 Uhr für  Kinder ab ca. 4 Jahren.

Der Hartplatz wird ganz einfach zu einer Erlebnis- und Übungsfläche mit 12 bis 18 Stationen umgebaut.

“RadHelden” Projektleiter: Leonardo Pappalardo, Julia Reuter und Mitarbeiter von der Radsportjugend

Koordination: Trainerin Ute Farr.

UNSERE BITTE UM UNTERSTÜTZUNG:

Es gibt immer noch zahlreiche Kinder unter uns, auch mit Fluchtbiographie denen die Eltern keine verkehrssicheren Räder / Helme kaufen können. Da möchten wir helfen, indem wir 3-4 kleine Mountainbikes kaufen und den Kindern bei unseren Aktionen/Ausfahrten zur Verfügung stellen.

Kosten pro Rad (Wettkampftauglich für kleine Events) ca. 450,00 €

Wir würden uns freuen:

Wenn sie uns beim Erwerb von kleinen Rädern und dem notwendigen Zubehör – Geräte für den Parcours, den wir zum überwiegenden Teil in Eigenarbeit bauen, erweitern, unterstützen könnten.

Kosten für benötigte Geräte (zum Teil Eigenbau) für den Parcours ca. 400,00 €

Heranführen zum Start bei Kinderradrennen:

Wir sind ein erfolgreicher Radsportverein und legen größten Wert darauf auch die Kinder ab 8 Jahren für den Radrennsport zu begeistern. Auch in diesem Bereich müssen wir neue Wege gehen.

Wir beginnen mit dem Kauf von vier kleinen Rennrädern / wettkampftauglich die wir für Schnupperkurse und zum Rennen fahren einsetzen können.

Kosten pro Rennrad (wettkampftauglich) ca. 820,00 €

Bewegung, Koordination, Verkehrssicherheit, Leistungssport, ist unser Motto:

Die „Schwalben“ bieten den Kindern ein schönes und abwechslungsreiches Projekt. Es war bereits in diesem Jahr als Pilotprojekt eine erfolgreiche Aktion der „Schwalben“ in Zusammenarbeit mit der Kooperation „Schule – Verein“, dem Kultusministerium und dem Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen.

Wir konnten feststellen, dass das Interesse der Kinder und Eltern groß ist. Deshalb werden wir das Projekt im Jahr 2020 erheblich ausbauen.

Bei schlechter Witterung, geht es für die Kids  zur Gymnastik / Spiele in die Turnhalle in Ellmendingen.

Es grüßt Sie herzlich

Karl-Heinz Kaiser

RSV – Geschäftsstelle

Veröffentlicht unter Allgemein, RSV Kids, Training | Hinterlasse einen Kommentar