Moritz Augenstein startet in Australien

Ausnahmetalent aus Ellmendingen will sich “down under” im Bahnradsport weiter entwickeln

Der „Schwalbe“ Bahnspezialist startet kommende Woche nach Australien wo er in Melbourne zwei Bahnrennen und an einem Straßenkriterium teilnimmt.

Danach geht die Tour weiter  nach Tasmanien wo er bei sechs Bahnevents startet.

„Die Form ist gut, der dritte Platz in Genf,  zwei Siege in Büttgen die Vorbereitung auf die SixDays passt“ so Moritz Augenstein vor dem Abflug in den fünften Kontinent.

Bereits am 1. Januar geht es zurück nach Rotterdam wo Moritz am 2. Januar beim Sixdays der U 23 startet.

Von dort geht es weiter zum 56. Sixdays  in BREMEN dort rollen die Räder vom  9. bis 14. Januar 2020.

„Die Vorbereitung von  Moritz,  der Saisonstart waren vielversprechend. Als  junger Fahrer, hat er schon signifikante Erfolge bei den Bahnevents gefeiert. Auf Moritz wartet ein  sehr intensives und anspruchsvolles Programm“   so der Trainer der „Schwalben“ Wolfgang Schendzielorz.

Das Ausnahmetalent aus Keltern will sich vor allem auf der Bahn weiterentwickeln dafür sind die internationalen Einsätze überaus wichtig.

Moritz Augenstein ist das  Aushängeschild für die  „jungen Wilden“  bei den „Schwalben“, wollen doch alle Kinder auch bald so schnell die Pedale wirbeln lassen wie ihr großes Vorbild.

Moritz Augenstein 2. von rechts

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bahn, Termine & Infos, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.