Winterbahnmeisterschaft in Büttgen-Kaarst – Teil 1 30.11.-01.12.19

Aussichtsreicher Winterbahnauftakt in Büttgen

In Büttgen gab es die ersten Ergebnisse für die Ellmendinger Bahn-Leistungssportler in der Winterbahnsaison. Moritz Augenstein war im Zweiermannschaftsfahren zweimal mit Partner Hans Pirius siegreich. Auch sonst zeigte er sich mit zwei zweiten Plätzen im Punktefahren und Ausscheidungsfahren weit vorne.

Der Nachwuchsfahrer des RSV Ellmendingen Davide Spadaccia starteten erstmals offiziell in einem Team mit den Gastfahrern Hannes Oechsler und Ben Holzwarth. Betreut wurde die männliche U17-Riege von Trainer Wolfgang Schendzielorz. Insgesamt zeigte der sich  zufrieden nach dem ersten Wochenende. “Am Sonntag führte ein Wechselfehler zu einem Sturz in der aussichtsreichen Madison-Paarung von Oechsler und Spadaccia, so dass der angestrebte dritte Platz leider nicht erreicht werden konnte.”

Die weiblichen U17-Fahrerinnen des RSV Ellmendingen wurden von LV-Trainer Kostas Georgiadis betreut. Die Jugendfahrerinnen starteten meist im Feld der älteren Juniorinnen und Damen. Dennoch konnten sich die “Schwalbe”-Mädels gut behaupten. Am Ende des Wettkampfwochenendes zeigte sich Leonie Boos mit Gesamtrang 8 als beste Jugendfahrerin. Lukretia Naldi liegt derzeit auf Rang 13 und Leah Augenstein auf Rang 16 der gemeinsamen Wertung.

Bild v. r. Lukretia Naldi, Leonie Boos, Leah Augenstein, Davide Spadaccia, Hannes Öchsler, Ben Holzwart alle sechs starten in 2020 im Sparkassen Elite Team RSV Ellmendingen

Vielen Dank an Wolfgang Schendzielorz für die zur Verfügungstellung der Fotos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bahn, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.