„Schwalbe“ Senioren Wanderung im Holzbachtal und „Rund um Herrenalb“

Natur, Kultur, Erleben

Nach einem Regenschauer im Holzbachtal ging es zum Kurpark nach Herrenalb. Ein sehr großzügig angelegten Parkrefugiums wartet auf die Wanderer.

Weiter ging es zu den beeindruckenden Klosteranlagen gegründet im Jahre 1149 in Bad Herrenalb. Wer seine innere Ruhe finden will, dem bietet Herrenalb alles.

Um ins Paradies zu gelangen müssen Sie nur nach Bad Herrenalb kommen! So heißt nämlich die spätromanische Vorhalle der heute evangelischen Klosterkirche. Wundersames geschieht in dieser ehrwürdigen Umgebung: eine über 200 Jahre alte Kiefer wächst, ohne Kontakt zur Erde, auf den jahrhundertealten Mauern des Paradieses.

Wir machten uns auf Spurensuche in der einstigen Klosteranlage im historischen Stadtzentrum Bad Herrenalb und folgen den weiteren Spuren des einstigen Klosterdorfes entlang der historischen Wege.

Eine Idylle ist die Wanderung auf dem Predigerpfad mit herrlichen Ausblicken auf den Nordschwarzwald usw. (Sehr empfehlenswert).

Zum Abschluss ging es ins Gasthaus Rössle in Connweiler wo neben vielen Spezialitäten ein großes Salat- Buffet wartete, es blieben keine Wünsch offen gab es doch auch einen hervorragenden Riesling zu verkosten. Es gab ein großes HALLO als auch unser Sportfreund Günter Bosch im Rössle eintraf.