Heuer-Cup 2018

Seniorenmannschaft sichert sich den zweiten Gesamtrang

Ellmendingen meldete ein 4er Team Senioren Masters S2, S3 und S4 für die Mannschafts- und Einzelwertung für den, in diesem Jahr erstmals ausgetragenen, Heuer-Cup.

Insgesamt waren 7 schwere Rennen in Bruchsal, Ellmendingen, Villingen, Konstanz, Deißlingen (Kriterium), Reute und Backnang zu bewältigen. Für das Mannschaftsergebnis wurden jeweils die 3 besten Einzelwertungen, unabhängig von der Rennklasse, gewertet.

In Backnang fand gestern am 4.8. bei + 38°C die letzte schwere Prüfung statt. Auf einem 1,33km langen Stadtkurs mit Pflastersteinpassagen, 2 Haarnadelkurven, einer 350m langen 8% Steigung, sowie einer sehr kniffligen und kurvigen Abfahrt wurden 25 Runden ausgetragen.

Dem Schwalbe Team gelang es den 5 Punkte Vorsprung knapp vor Onstmettingen und damit den zweiten Platz hinter Tailfingen zu verteidigen

Nach dem ersten Renntag war man auf dem 3. ten Platz in den Wettbewerb im Mai gestartet. Danach war es ein Kopf an Kopf Rennen um Platz 2 und 3 mit Onstmettingen. Tailfingen wurde souverän Erster. 35 Starter S2, S3 u. S4 gingen gestern gemeinsam in die letzte Heuer-Cup Etappe. Drei Fahrer konnten sich zunächst absetzen. Danach bildeten sich 2 Verfolgergruppen und das restliche Feld. Sowohl in den Anstiegen als auch in der Abfahrt kam es immer wieder zu Veränderungen im Rennverlauf. 5 Fahrer mussten erschöpfungsbedingt während des sehr harten Rennens aufgeben.

Am Schluss siegte B. Fischer mit ca. 1 ½ Minuten Vorsprung vor Jesus Sanchez Garcia. Eckart Blau kam auf Platz 18, Willi Spiesz auf Platz 22 und Tom Murphy als 29. ins Ziel.

Mit diesem hervorragenden Ergebnis hat wahrscheinlich keiner gerechnet

Hervorzuheben: Der 1.ste Platz von Jesus Sanchez Garcia in der Gesamtwertung über alle 7 Etappen in der S2 Klasse. Gratulation zu diesem super Ergebnis.

Eckart Blau und Tom Murphy belegten in der S3 Klasse die Plätze 7 und 9, Willi Spiesz Platz 5, in der Gesamtwertung der Senioren 4.

Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es, die Farben des RSV Ellmendingen würdig zu vertreten und mit 3 Punkten Vorsprung den 2.ten Platz abzusichern.