Radsportfestival in Ellmendingen

Radtourenfahren im Regen

Das lange Himmelfahrts-Wochenende im Winzerort ist traditionell dem Radsport gewidmet. In diesem Jahr verregnete es donnerstags leider den Radwandertag, so dass sich vergleichsweise nur  wenige hartgesottene und eingefleischte RTF-Fahrer in der Halle für die Touren einschrieben und sich nach der nassen Mühe an warmem Tee und Kuchen stärkten. Schade für den RSV, der in liebevoller Mühe den Tag vorbereitet hatte und auf besonders viele Starter bei der neuen  AOK Familienrradtour hoffte.

Großer Radsporttag unter den Flaggen zweier Rennserien

Sonntags zeigte sich das Wetter  von besserer Seite. Einige kleinere Schauer und kühle Temperaturen konnten die Radsportler nicht vom Start beim traditionsreichen anspruchsvollen Rundstreckenrennen abhalten. Als weitere Etappe des Heuer-Cups starteten vormittags alle Altersklassen von Senioren bis Jugend in ihre Distanzen auf den 4km kurzen Kurs.

Als einer der ersten Starter am frühen Morgen ging Jesus Sanchez Garcia vom RSV Ellmendingen im Führungstrikot des Heuer-Cups auf 56km der Seniorenklasse 2. Er beendete das Rennen mit einem fünften Rang und konnte die Führung der Serie damit verteidigen. Die Junioren Raphael Kübler und Lukas Erlenmaier erreichten nach 60km die Ränge 8 und 14. Rang 14 gab es ebenfalls für Christian Wiggisser, der das anspruchsvolle Heimrennen nach 40km in einer Zeit von 1 Stunde und 12 Minuten beendete.  Fast zeitgleich wurden die Senioren drei und vier auf die Distanzen von 40 bzw. 48km geschickt. Noch einen weiteren 14. Platz beim RSV Ellmendingen gab es dann für Eckart Blau. Als 21. der Senioren 3 überquerte Thomas Murphy die Ziellinie. Willi Spiesz und Walter Scholz trotzten dem Regen auf den Rängen zehn und dreizehn der Senioren 4.

Ein toller Erfolg für Jennifer Kuppel in der weiblichen Jugendklasse. Sie sicherte sich das Führungstrikot des HeuerCups mit dem zweiten Platz im Rennen hinter Finja Meier aus Reute.

Starke Leistung zeigte Elite-Fahrer Moritz Augenstein, der nach hartem Kampf und sehr aktiver Fahrweise das Rennen über 100km vor dem applaudierenden Publikum als 6. beendete. Im C-Klasse-Rennen über die selbe Distanz konnte Julius Süß den 36. Rang erreichen. Jannik Simon musste vorzeitig aussteigen.

Nachmittags galt es dann für den SchülerNachwuchs des RSV bei der Auftaktetappe des BaWü-Schüler-Cup der Sparkassen-Versicherung die ersten Punkte zu ergattern. Schnellster Ellmendinger in der U15 war Max Schüssler auf Rang 5. Nach sechs anspruchsvollen Runden kam er mit nur 5 Sekunden Rückstand nach 24km ins Ziel. Elias Ratz erreichte Platz 9, Julius Janik  wurde 14. U15 Schülerin Leonie Boos erreichte im engen Sprint ebenfalls den 5. Rang, Aimée Braun wurde 8. Gleich sechs Eigengewächse beim Heimrennen in der Altersklasse U13m. Platz 6 erreichte Fabrice Gremmer vor den Vereinskameraden Noah Ratz (Rang 8), Tino Wild (Rang 10), Erik Fritz (Rang 14),  Marvin Witt (Rang 1) und Darijo Krban (Rang 22). Auch bei den Einstegerrennen waren einige Youngsters im Ellmendinger Trikot vertreten und erreichten tolle Podestplätze und Medaillen. Ebenso konnten sich viele der Kinder über tolle Sachpreise aus der Tombola freuen.

Die kompletten Ergebnisse sind eizusehen unter: http://www.danielseyfried.de/radsport/Ergebnislisten_Rund-um-Keltern_2018.xls

Dieser Beitrag wurde unter RTF - "Rund um die Goldstadt", Straße, Straßenrennen "Rund um Keltern", Wettkämpfe, eigene Veranstaltungene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.