Rund um Dierbach, 29.08.19

“Schwalben” in Dierbach

Ein großer Teil der Schwalben war am vergangenen Wochenende in die Pfalz gefahren um am Rennen des Radsportclubs Wörth in Dierbach teilzunehmen. Auf dem 4,4 km langen Rundkurs ging es für die Fahrer hier durch Dierbach, hoch in die Weinberge und wieder hinunter ins Dierbachtal. Vor allem für den Nachwuchs war hier vielseitiges Programm geboten, stand doch in den Klassen U11-13 ein Omnium auf dem Programm. Hier konnten die Nachwuchsfahrer auf dem Geschicklichkeitsparcours, beim Sprint und dem abschließenden Rundstreckenrennen zeigen, was sie können. Noah Reuter belegte hier in der U11 den 5. Platz, in der U13 wurde Marvin Witt 8. und Max Augenstein beendete das Rennen als 11. Leah Augenstein belegte in der U15 den 12. Platz, Jonas Steppe wurde im Rennen der U17 15.

Lukas Erlenmaier im Feld der Elite

Über die Distanz von 88km waren beim traditionellen Hausrennen des RSC Wörth durch die Weinberge in Dierbach insgesamt 20 Runden zu fahren. “Das Rennen begann wie gewohnt – relativ schnell und wurde über die gesamte Renndistanz von zahlreichen Attacken geprägt”, berichtet Erlenmaier. Bereits im ersten Drittel des Rennens schaffte es eine sechzehn Mann große Gruppe, sich vom Feld abzusetzen. “Leider hab ich den Sprung in diese Gruppe verpasst. Da es beim Sprint aus dem Feld ohnehin nicht mehr um die vorderen Platzierungen ging, hielt im mich dort zurück und rollte im vorderen Teil des Hauptfeldes ins Ziel.”